Spendenaktion bringt Wikipedia 8 Millionen Dollar

ManagementMarketingNetzwerk-ManagementNetzwerkeSoziale Netze

Die Spendenaktion der Online-Enzyklopädie war ein Erfolg: In acht Wochen kamen 8 Millionen Dollar zusammen. In Deutschland gab es ebenfalls Rekorde. Wikimedia Deutschland erhielt mit rund 614.000 Euro nahezu doppelt so viel Geld wie im Vorjahr (342.000 Euro).

Die Aktion lief von Anfang November bis jetzt. Als Grund für die Steigerung sieht Geschäftsführer Pavel Richter die wachsende Reichweite. Parallel sammelte auch die US-Stiftung Wikimedia Foundation, die die Mitmach-Enzyklopädie betreibt. Sie nahm mehr als 8 Millionen Dollar ein, ein Plus von fast 2 Millionen Dollar. Die Wikipedia-Betreiber rufen jedes Jahr zu Spenden auf, um den Betrieb des kostenlosen und werbefreien Lexikons zu finanzieren.

Das organisatorische Rückgrat des Internet-Portals ist die Wikimedia Foundation. Die amerikanische Stiftung hält die Rechte an der mittlerweile weltweit bekannten Marke und betreibt die technische Infrastruktur. Lokale Vertretungen unterstützen die Arbeit der Zentrale – hier der Verein Wikimedia Deutschland.

“Wir sind ein eigenständiger gemeinnütziger Verein”, sagt Richter. Damit seien auch Spenden an die deutsche Sektion steuerfrei. An der Spendenkampagne über den Jahreswechsel haben sich nach seinen Worten 20.000 Spender beteiligt. “Wir sind überwältigt von diesem Zuspruch”, sagte Sebastian Moleski, Vorsitzender von Wikimedia Deutschland.