Microsoft poliert Dynamics-ERP auf

EnterpriseERP-SuitesManagementProjekteSoftwareSoftware-Hersteller

Mehr Interoperabilität, mehr Funktionalität und schnellere Erweiterbarkeit nennt Microsoft als die wichtigsten Neuerungen der Redmonder ERP-Lösung Dynamics AX “6”.

Noch arbeitet Redmond hinter verschlossenen Türen an dem Nachfolger für die aktuelle Version der Microsoft-ERP-Lösung Dynamics AX 2009. Im Februar ist ein Community Technical Preview von AX “6” geplant. Die allgemeine Verfügbarkeit ist für das dritte Quartal vorgesehen.

Wie Microsoft mitteilt, werden mit der neuen Version Anwendungsbereiche wie Finanzen, Personalbereich, Vertrieb, Einkauf und Lieferketten bereits vorintegriert sein. Der Schwerpunkt liege dabei auf den vertikalen Märkten Produktion, Distribution, Public Sector, Dienstleistungen sowie Handel.

Eine neue, in Schichten aufgebaute Architektur soll, wie der Hersteller mitteilt, die Entwicklung individueller Erweiterungen erleichtern. Außerdem soll Dynamics “6” die Interoperabilität mit der Microsoft Application Platform und mit Microsoft SQL Server 2008 R2, Visual Studio 2010, Microsoft Office 2010 und SharePoint 2010 verbessern. Die Software ist in 38 Ländern verfügbar.

“Die erneut verbesserte Integration mit der eigenen Plattform und das schnellere Time-to-Market der Partner durch die besondere Architektur und erweiterte Funktionalität verspricht großes Potenzial für Partner und Kunden”, erklärt Frank Naujoks, Analyst und Research Director des Schweizer Analystenhauses i2s zum neuen Release von Dynamics AX.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen