Oracles Büro-Suite in der Cloud

EnterpriseProjekteService-ProviderSoftwareSoftware-Hersteller

Im Dezember 2010 hat Oracle ‘Cloud Office’ vorgestellt – die Antwort des Datenbank-Konzerns auf die ‘Google Apps’ und die ‘Microsoft Office Web Apps’. Die Technologie von Cloud Office wurde noch von Sun Microsystems vor der Übernahme durch Oracle entwickelt.

Die webbasierte Lösung Oracle Cloud Office lässt sich nahtlos in ‘Oracle Open Office 3.3’ integrieren. Die Software läuft direkt im Browser. Sie ist auch mit mobilen Endgeräten nutzbar – so mit iPhone, iPad sowie Geräten mit Android.

Anwender von Oracle Cloud Office können Dokumente, Spreadsheets und Präsentationen online anlegen sowie auf Kalender und Taschenrechner zugreifen. Eine Seite liefert eine Übersicht über Dokumente, die ein Nutzer via E-Mail mit anderen Anwendern geteilt hat (grüner Punkt) oder in ein Blog gestellt hat (blauer Punkt). Die Dokumente werden online gespeichert – die Änderungen sind im Blog zu sehen, wenn dessen Seite erneut geladen wird. Präsentationen können online nur von einer Person angefertigt, dann aber mit Anderen geteilt werden.

Die Cloud-Version der Büro-Suite wird in verschiedenen Varianten angeboten: Die Professional Edition erlaubt die Installation auf eigenen Servern, als On-Demand-Dienst übernimmt Oracle das Hosting. Zudem gibt es eine eigene Version für Service-Provider.