EnterpriseMarketingNetzwerk-ManagementNetzwerkeSoziale Netze

Jeder zweite Deutsche bei Facebook

0 0 Keine Kommentare

Facebook ist das mit Abstand beliebteste soziale Online-Netzwerk in Deutschland. Das hat eine Forsa-Umfrage im Auftrag des Branchenverbands Bitkom ergeben. Demnach hat Google+ inzwischen den Sprung unter die Top 10 geschafft, liegt aber deutlich hinter sozialen Netzwerken, die schon länger auf dem Markt sind.

Der Umfrage zufolge sind fast drei Viertel (74 Prozent) aller Internetnutzer Mitglied in mindestens einer Community. “Die Nutzung sozialer Netzwerke ist längst ein Massenphänomen geworden”, sagt Bitkom-Präsidiumsmitglied Ralph Haupter. Das gelte für alle Altersgruppen.

Hinter Facebook auf Platz zwei des Rankings liegt mit einem Anteil von 27 Prozent Stayfriends. Die Community hat sich darauf spezialisiert, ehemalige Mitschüler wiederzufinden und mit diesen Kontakt zu halten. Auf Platz drei folgen die VZ-Netzwerke StudiVZ, MeinVZ und SchülerVZ, die zusammen 23 Prozent der Internetnutzer erreichen.

Die Online-Community ‘Wer kennt wen’ kommt auf 19 Prozent. Das überwiegend für berufliche Zwecke genutzte Netzwerk Xing liegt mit einem Anteil von 9 Prozent auf dem fünften Platz. Google+ hat es innerhalb kurzer Zeit in die Top10 geschafft: 6 Prozent der Internetnutzer sind inzwischen Mitglied des neuen Google-Netzwerks.

Im Vergleich zur Umfrage im März sei es nur Facebook und dem Neuling Google+ gelungen, Mitglieder in größerer Zahl hinzugewinnen. Bei den anderen Communitys stagnierten die Reichweiten oder gingens zurück.