Amazon Web Services schließt Partnerschaft mit Beck et al. Services

E-GovernmentManagementRegulierung

Gemeinsam wollen Amazon und der mittelständische IT-Service-Dienstleister Beck et al. Services bestehende On-Premise-Infrastrukturen mit Cloud-Ressourcen erweitern. Auch dauerhafter Support soll das gemeinsame Angebot abrunden.

Beck et al. Services kooperiert mit Amazon Web Services für gemeinsame Lösungen. Quelle: Beck et al.
Beck et al. Services kooperiert mit Amazon Web Services für gemeinsame Lösungen. Quelle: Beck et al.

Amazon Web Services und Beck et al. Services wollen im Rahmen einer strategischen Partnerschaft Angebote kombinieren, wodurch bestehende IT-Infrastrukturen mit hochverfügbaren Cloud-Lösungen von AWS erweitert werden sollen. Dadurch sollen sich nicht nur Services schneller bereitstellen lassen, sondern laut Beck et al. verbessere sich so auch die Service-Qualität.

Konkret sollen die gemeinsamen Lösungen bestehende on-premise-Infrastrukturen wie Private Clouds durch elastische Cloud-Ressourcen erweitern. Auch das entwerfen entsprechender Architekturen das Vorhalten von Sicherheitskonzepten und die dauerhafte Lieferung von Support für  die gemeinsamen Lösungen zählen zu dem neuen Angebot. Daneben werde Beck et al. auch virtuelle Testumgebungen bereitstellen und sowie kollaboratives Arbeiten über virtuelle Server ermöglichen.

Ab dem 5. Mai wird Beck et al. Services zusammen mit AWS über eine vollständig virtualisierte Umgebung das Arbeiten über Microsoft Sharepoint 2013 in einer Testumgebung demonstrieren.

“Gerade im Infrastrukturbereich ist es unseren Enterprise-Kunden wichtig, mit Partnern zu arbeiten deren Lösungen einen hohen Reifegrad aufweisen und auch in kritischen Cloud-Umgebungen verlässlich sind, daher wird unsere Zusammenarbeit mit Amazon Web Services von großem Wert für sie sein”, kommentiert Siegfried Lautenbacher, Geschäftsführer Beck et al. Services.

Das Münchner Unternehmen Beck et al. Services fokussiert sich auf die Services Social Collaboration, Service Desk, Smart IT Analytics sowie den Bereich Infrastrukturen. Der Beratungsumfang erstreckt sich von Consulting bis hin zu Managed Services und Application Management. Die 45 Mitarbeiter in Deutschland und der Schweiz sowie weitere 25 Mitarbeiter in Rumänien und Brasilien betreuen Kunden wie Continental AG, Infineon AG, Daiichi Sankyo Europe GmbH, KWS Saat AG oder die Zürcher Kantonalbank.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen