Java

Java (Bild: Oracle)

Sicherheitslücken in fast 90 Prozent aller Java-Anwendungen

Das geht aus dem von Veracode veröffentlichtem Bericht State of Software Security (SOSS) 2017 hervor. Demnach enthalten 88 Prozent der Anwendungen mindestens eine angreifbare Komponente. 53 Prozent der Java-Anwendungen bauen sogar auf einer Komponente auf, die über eine Lücke mit CVE-Kennung angreifbar ist.

Oracle gegen Google (Grafik: silicon.de)

US-Richter lehnt Neuverhandlung des Streits zwischen Oracle und Google ab

Oracle wollte das im Mai gefällte Urteil anfechten, wonach die Nutzung von 37 Java-APIs in Android als “Fair-Use” einzustufen ist. Wesentliches Argument für ein erneutes Verfahren war die Behauptung, Google habe Informationen zurückgehalten. Nach Ansicht von Bezirksrichter William Alsup hat Oracle jedoch schlichtweg Dokumente übersehen.

Oracle_Internet_of_Things

Oracle will bei IoT mit Ende-zu-Ende-Integration punkten

Oracle erachtet IoT als wichtigen Zukunftsmarkt und hat drum herum einen Cloud-Service mit umfangreichen Features geknüpft. Seine besondere Stärke sieht Oracle in der Verarbeitung von Echtzeitdaten und in der engen Integration mit den eigenen Enterprise-Softwarelösungen.

Oracle (Bild: Oracle)

Juli-Patchday für Java schließt 13 Sicherheitslücken

Vier davon werden auf einer Skala von 1 bis 10 mit 9,6 Punkten bewertet. Angreifer können sie ohne Authentifizierung aus der Ferne ausnutzen. Insgesamt behebt Oracle in seinen Produkten, darunter auch MySQL, Virtualbox und den Datenbankservern, 276 Schwachstellen.