Linux

Logo Sailfish OS. (Bild: Jolla)

Jolla stellt Sailfish 2.0 vor

Die neue Version des mobilen Betriebssystems soll Geräte mit Sailfish schneller und flüssiger machen. In den nächsten Wochen erhalten zunächst Early-Access-Nutzer das Update. Jolla kündigt zudem mit Intex Technologies den ersten Lizenzpartner an.

Linux Pinguin

Vorabversion von Linux-Kernel 4.2 veröffentlicht

Über 20 Millionen Codezeilen: Der Release Candidate bringt eine Millionen neue Codezeilen mit und stellt damit den bisher größten veröffentlichten Versionssprung dar. Fast die Hälfte des Codes entfällt auf einen Treiber.

Intel Compute Stick (Bild: Intel)

Compute Stick: Intel startet Verkauf von Ubuntu-Version

Für 110 Dollar kommt der vollwertige PC in Miniausführung auf den Markt. Die bereits länger erhältliche Windows-Version kostet etwa 40 Dollar mehr. Dafür bietet der Compute Stick mit Ubuntu nur die Hälfte des Arbeitsspeichers und ein Viertel der Storage-Kapazität.

Windows XP

Windows XP fällt hinter Windows 8.1 zurück

Erstmals kann Windows 8.1 einen höheren Marktanteil als das fast 14 Jahre alte Microsoft-Betriebssystem erreichen. Windows XP verliert 2,7 Punkte. Die Preview von Windows 10 schafft es auf 0,16 Prozent. Ende Juli veröffentlicht Microsoft die finale Version.

Ubuntu (Bild: Ubuntu)

Ubuntu 15.10: Canonical veröffentlicht erste Alpha

Die Alpha verwendet noch Version 3.19 statt des aktuellen Kernels 4.1. Diesen will Canonical in der finalen Fassung “Wily Werewolf” bis zum möglichen Release Ende Oktober austauschen. Die Vorabversion ist nicht für den Produktiveinsatz gedacht.

Logo Swift

Swift 2 erhält Linux-Unterstützung

Apple will dafür eigene Werkzeuge entwickeln. Außerdem soll Swift 2 noch in diesem Jahr Open Source werden. Dies betrifft den Compiler sowie die Standardbibliothek. Die Programmiersprache soll nun auch schneller Code kompilieren und ausführen können.

Debian-Logo (Bild: Debian)

Debian 8.1 beseitigt “einige ernsthafte Probleme”

Das erste Wartungsupdate für die Linux-Distribution enthält keine neuen Funktionen, sondern schließt vor allem Sicherheitslücken. Da einige der Patches bereits online verteilt wurden, muss Debian 8 nicht komplett neu installiert werden.

Logo Microsoft (Bild: Microsoft)

Windows Powershell unterstützt künftig SSH

Microsoft verfolgt damit das Ziel, eine bessere Interoperabilität zwischen Windows und Linux zu ermöglichen. Das Powershell-Team will gemeinsam mit OpenSSH einen nativen SSH-Client sowie einen SSH-Server für Windows entwickeln. Damit nähert sich der Konzern weiter Open Source an.

openstack-logo-1024

Zertifizierung für OpenStack-Experten

Zusammen mit der Linux Foundation will OpenStack jetzt ein Zertifizierungsprogramm ins Leben rufen und damit das Problem des Fachkräftemangels, das bei diesem Cloud-Framework besonders stark zu Tragen kommt, eindämmen.

admin-ajax (1)

Windows Server 2003 mit kostenlosen Alternativen ersetzen

Nach dem Support-Ende von Windows Server 2003 lassen sich Installationen auch mit Linux-basierten Appliances und Spezial-Distributionen kostenlos ersetzen und auch von Windows-Administratoren effizient verwalten. silicon.de zeigt die wichtigsten Alternativen im Detail.

Malware (Bild: Shutterstock / Maksim Kabakou)

Mumblehard: Malware greift Linux-Server an

Die Schadsoftware verwandelt Server mit Linux oder BSD gezielt in Spambots. Dafür müssen sie auf ihnen veraltete Installationen von Wordpress oder Joomla laufen. Eset sieht eine Beziehung zwischen Yellsoft, das ein Tool für den Mail-Versand anbietet, und der Malware.

windows-server-2003-8x6-stop

Windows Server 2003 – Alternativen zum End of Life

Das Supportende von Windows Server 2003 zwingt IT-Manager zum Handeln. Neben einem Update auf eine aktuelle Windows-Server-Version, stehen auch Systeme wie FreeBSD, Linux und Appliances als Alternativen zur Verfügung. Auch eine Migration in die Cloud kann sich für Anwender lohnen.