Linux

openstack-logo-1024

Zertifizierung für OpenStack-Experten

Zusammen mit der Linux Foundation will OpenStack jetzt ein Zertifizierungsprogramm ins Leben rufen und damit das Problem des Fachkräftemangels, das bei diesem Cloud-Framework besonders stark zu Tragen kommt, eindämmen.

admin-ajax (1)

Windows Server 2003 mit kostenlosen Alternativen ersetzen

Nach dem Support-Ende von Windows Server 2003 lassen sich Installationen auch mit Linux-basierten Appliances und Spezial-Distributionen kostenlos ersetzen und auch von Windows-Administratoren effizient verwalten. silicon.de zeigt die wichtigsten Alternativen im Detail.

Malware (Bild: Shutterstock / Maksim Kabakou)

Mumblehard: Malware greift Linux-Server an

Die Schadsoftware verwandelt Server mit Linux oder BSD gezielt in Spambots. Dafür müssen sie auf ihnen veraltete Installationen von Wordpress oder Joomla laufen. Eset sieht eine Beziehung zwischen Yellsoft, das ein Tool für den Mail-Versand anbietet, und der Malware.

windows-server-2003-8x6-stop

Windows Server 2003 – Alternativen zum End of Life

Das Supportende von Windows Server 2003 zwingt IT-Manager zum Handeln. Neben einem Update auf eine aktuelle Windows-Server-Version, stehen auch Systeme wie FreeBSD, Linux und Appliances als Alternativen zur Verfügung. Auch eine Migration in die Cloud kann sich für Anwender lohnen.

Debian-Logo (Bild: Debian)

Debian 8 steht zum Download bereit

Die Linux-Distribution nutzt systemd als Standard-Init-System. Auf diese Weise soll Debian 8 die Systemstartzeiten verkürzen. Zudem haben die Entwickler die UEFI-Unterstützung auf 32-Bit-Systeme ausgeweitet.

Canonical Distribution of Ubuntu OpenStack (Bild: Canonical)

Ubuntu 15.04 führt Snapy Core ein

Mit Support für OpenStack Kilo und einem neuen Identity Management und der Container-Architektur LXD führt Canonical mit Vivid Vervet zahlreiche neue Server-Features für das quelloffene Betriebssystem ein.

Logo Fedora (Bild: Fedora)

Beta von Fedora 22 veröffentlicht

Cloud Beta, Server Beta, Workstation Beta: Die drei unterschiedlichen Versionen umfassen den Linux-Kernel, RPM, systemd und Anaconda. Zudem verfügen alle über eine aktualisierten Pakete-Manager für RPM-basierte Linux-Distributionen.

logo-tectonic-ws-250x188

CoreOS und Kubernetes wachsen zusammen

Mit der Kombination von Kubernetes und CoreOS soll ein neuer offener Stack für Linux-Container entstehen. Für das Projekt Tectonic erhält CoreOS auch insgesamt 20 Millionen Dollar von Investoren.

Windows XP

Windows XP erreicht noch 16,9 Prozent Marktanteil

Ein Jahr nach Supportende liegt das Betriebssystem noch auf Rang zwei. Der Großteil der Nutzer wechselte nicht zu Windows 8.x, sondern zu Windows 7. Auch die Technical Preview von Windows 10 schafft es in die März-Statistik.

linux-pinguin

Linux erhält Sprachassistenten

Sirius heißt der persönliche Open-Source-Assistent. Er soll Sprache sowieBilder erkennen und Fragen von Nutzern beantworten. Die Antworten sucht sich das Programm aus einer Wikipedia-Datenbank. Unter anderem finanzieren Google und die US-Forschungsbehörde DARPA das Projekt.

redhat_logo

Red Hat Enterprise Linux 7.1 unterstützt Kubernetes

Red Hat veröffentlicht das erstes größeres Update für das Open-Source-Betriebssystem. Die jüngste Version verbessert die Integration mit Active Directory und bietet Unterstützung für Google Kubernetes sowie Docker. Am 20. März erscheint der freie Ableger CentOS.

Das Linux x32 Application Binary Interface hat offenbar ein Sicherheitsleck.

VMware wegen angeblicher Verletzung der GPL angeklagt

Die Organisation Software Freedom Conservancy und Kernel-Entwickler Christoph Hellwig haben jetzt am Landgericht Hamburg Klage gegen VMware eingereicht. Der Hersteller verletzt durch die Verwendung von GPL-Linzenzierten Code in einer proprietären Virtualisierungsprodukt Urheberrechte.

linux_kernel

Linux-Kernel-Entwicklung: Intel überholt Red Hat

Rund 80 Prozent des Codes für den Linux-Kernel stammt von Unternehmen. Bislang stand hier häufig Red Hat an erster Stelle. Inzwischen aber scheint man bei Intel deutlich mehr Wert auf den Open-Source-Betriebssytsem-Kern zu legen und mischt kräftig mit. Über ein Programm gibt es auch immer mehr weibliche Entwickler.