Internet-Bedrohungen werden regional

EnterpriseManagementSicherheit

Kriminelle Hacker arbeiten zunehmend mit mehrsprachiger Malware und schießen sich auf lokale Webangebote ein – so das Fazit einer neuen Studie des IT-Sicherheitsspezialisten McAfee mit dem Titel ‘One Internet, Many Worlds’. “Die Cyberpiraten erschaffen Viren speziell zum Einsatz in einzelnen Ländern”, erläuterte Jeff Green, Chef der Avert Labs bei McAfee.

  • von McAfee erfasste Computerrisiken insgesamt: 371.002 (Stand 1. Februar 2008)
  • Gesamtzahl der erkannten Bedrohungen im Jahr 2007: 131.800
  • Gesamtaufkommen an Schadprogrammen 2006: 53.567
  • Zunahme der Bedrohungen von 2006 auf 2007: 246 Prozent
  • Tagesaufkommen an neuen Schadprogrammen Anfang 2008: 52
  • 7

  • geschätztes Tagesaufkommen Ende 2008: 750

“Der Einfallsreichtum und die Raffinesse mancher Hacker sind beeindruckend”, bemerkt Joe Telafici, der das operative Geschäft der Avert Labs verantwortet. “Diese Profis machen sich die kulturspezifischen Vorlieben von PC-Besitzern aus aller Herren Länder zunutze.”

Lesen Sie auch :