IT-News Studie

Digitalisierung (Bild: Shutterstock)

Was der „Digitale Reflex“ für Unternehmen bedeutet

Deutsche nutzen immer mehr digitale Dienste wie Apps – und zwar zunehmend unbewusst. Dieser Griff zu Apps & Co. in jeder Alltagssituation, gewissermaßen ein „digitaler Reflex“, bietet Chancen und Risiken für Unternehmen.

Veritas (Bild: Veritas)

Datenmanagement-Studie: ROI könnte noch höher ausfallen

Der ROI von Datenmanagementkonzepten liegt in Deutschland bereits bei 113 Prozent – trotz fehlender Einbindung von Mitarbeitern, schwacher Prozesse und wenig Unterstützung vom Senior Management. Zu den größten Vorteilen von Datenmanagement gehören laut einer Umfrage von Veritas unter anderem eine bessere Compliance und geringere Sicherheitsrisiken.

Studie McKinsey (Screenshot: silicon.de)

Studie: Europa hat riesigen Nachholbedarf bei KI

Mit konsequenter Fokussierung auf künstliche Intelligenz (KI) könnte Europa seine Wirtschaftsleistung bis 2030 um 2,7 Billionen Euro oder 19 Prozentpunkte erhöhen. Deutschland ist bei der KI-Einsatzfähigkeit im internationalen Vergleich nur Mittelmaß, wie die Studie von McKinsey zeigt.

Bild: F5 Networks)

Die Macht der Konsumenten in einer Multi-Cloud-Welt

Die Anwender kostenloser Multi-Cloud-Lösungen wie Dropbox oder Google drängen Unternehmen aller Branchen dazu, ebenfalls die entsprechenden Technologien einzusetzen. Insbesondere vor dem Hintergrund der DSGVO bietet die Multi-Cloud für Unternehmen aller Größen eine riesige Chance.

So spart man mit IT vier Arbeitstage ein

Administrative Aufgaben, die manuell gelöst werden müssen, sind Zeitfresser für Mitarbeiter. Regelmäßige kleinere Störungen summieren sich schnell auf.

Twitter (Bild: Shutterstock/Ivelin Radkov)

Studie: Trolle töten Twitter

Sozialforscher der Universität Mannheim haben eine schon länger vermutete Tatsache empirisch belegt: Bei Twitter aktive Politiker nutzen den Dienst vor allem für Verlautbarungen und meiden Diskussionen. Schuld daran sind der Studie zufolge die viel zu aktiven und aggressiven Trolle.

Start-up (Bild: Frank Peters/Shutterstock)

Rechtsbruch und Rücksichtslosigkeit machen Start-ups für Kunden attraktiver

Zahlreiche Diskussionen über Firmen, die der “Sharing Economy” zuzurechnen sind, etwa AirBnB und Uber, drehen sich darum, ob deren Verhalten rechtlich in Ordnung ist. Eine Studie der Universität Hohenheim zeigt jetzt, dass möglicherwiese auch hier der alte Spruch “frech kommt weiter” gilt und anarchisches Verhalten von Kunden mit mehr Interesse belohnt wird.

(Bild: Shutterstock.com/John T Takai)

Kaufentscheidungen werden künftig auf Basis von VR-Anwendungen getroffen

Optische Technologien spielen in der Zukunft eine tragende Rolle und virtuelle Welten werden Kaufentscheidungen bestimmen. Spitzenreiter sind hier Reiseziele, Hotels und Ferienwohnungen. Aus Unternehmensperspektive liegt das größte Potenzial in den Bereichen Entertainment und Kommunikation.

Microsoft Hololens (Bild: Microsoft)

Veränderung der Arbeitswelt durch Virtual und Mixed Reality

Den Möglichkeiten ist eine Studie von Deloitte, Fraunhofer FIT und Bitkom nachgegangen. Deren Autoren sehen enormes Potenzial, warnen aber auch vor überzogenen Erwartungen. Der eco Verband hält zugleich das Feld Augmented Reality für unterschätzt.

Mobilfunkstrahlung (Bild: Shutterstock/Roberto Piras)

Studie liefert Hinweise auf erhöhtes Krebsrisiko durch Mobilfunkstrahlung

Für eine komplette Neubewertung ist es allerdings noch zu früh, da bislang lediglich Auszüge vorliegen. Demnach wurde bei männlichen Ratten ein signifikant erhöhtes Krebsrisiko festgestellt. Allerdings lebten bestrahlte Ratten im Durchschnitt länger als Tiere einer von Strahlung verschonten Kontrollgruppe.

Privacy (Bild: Shutterstock)

Nutzung persönlicher Daten: Deutsche unkritischer als andere Europäer

Wie die EMEA-Studie von F5 zeigt, gehen deutsche Internetnutzer weniger kritisch mit ihren Daten um als ihre europäischen Nachbarn. Demnach würden fast zwei Drittel der Deutschen Informationen zum Familienstand sowie ihr Geburtsdatum preisgeben. Verbraucher befinden sich zunehmend im Konflikt zwischen personenbezogener Datennutzung und Schutz vor Cyber-Terrorismus.

(Bild: Shutterstock.com/chombosan)

Sind Autohersteller für eine datengesteuerte Welt bereit?

Neue Regularien und die Sicherung des Kundenvertrauens sind wesentliche Herausforderungen für Hersteller vernetzter Autos. Sie kommen einer Studie des BearingPoint Institute nicht mehr umhin, sich mit den rechtlichen Konsequenzen und Datenschutzaspekten auseinanderzusetzen und schnellstmöglich ganzheitliche Privatsphäre-Konzepte zu entwickeln.

(Bild: Shutterstock.com/zaozaa19)

Warum deutsche Unternehmen beim API-Management hinterherhinken

API Management: jeder nutzt es, aber kaum einer richtig. Um die größten Vorteile aus API-Lösungen zu erzielen, müssen Unternehmen auch die Geschäftsperspektive miteinbeziehen. Silicon.de-Blogger Sven Mulder ist davon überzeugt, dass es nicht länger ausreicht, APIs einfach nur zu unterstützen.

(Bild: Shutterstock.com/Christian Delbert)

IT-Security-Report: Gesundheitssektor ist für Cyberkriminelle am attraktivsten

Laut Cyber Security Intelligence Index 2016 von IBM Security ist die Gesundheitsbranche das derzeit weltweit interessanteste Angriffsziel für Cyberkriminelle. IBM entdeckte im Jahr 2015 fast zwei Drittel mehr schwere Sicherheitsvorfälle als noch im Vorjahr. Innerhalb der Organisationen steigen die Gefahren vor allem durch Insider immer stärker.

(Bild: Shutterstock.com/faithie)

Galerie: Cloud Security Report von Intel Security

Intel Security befragte IT-Entscheider zu ihren Einschätzungen und Plänen rund um Cloud-Computing und Cloud Security. Wir haben die wichtigsten Ergebnisse der Studie “Blue Skies Ahead? The State of Cloud Adoption” in dieser Bilderstrecke zusammengefasst.

Dokumentenmanagement (Bild: Shutterstock-koya979)

Digitalisierung: Dokumenten-Management verdrängt die klassische Briefpost

Bereits Jedes vierte Unternehmen setzt auf digitales Dokumenten-Management und 40 Prozent der Unternehmen wollen ihren Schriftverkehr künftig digitalisieren. Das sind Ergebnisse des Bitkom-Digital-Office-Index. Die Umfrage wurde im Auftrag der Mitglieder des Bitkom Arbeitskreises ECM-Markt und Strategie durchgeführt.

(Bild: Shutterstock.com/faithie)

Umstieg auf die Cloud: ohne Vertrauen und Sicherheit läuft nichts

Deutsche IT-Entscheider sind immer noch misstrauisch, wenn es darum geht ihre sensiblen Daten Public Cloud-Anbietern anzuvertrauen, wie der Cloud Security Report von Intel Security zeigt. Das Unternehmen befragte IT-Entscheider zu ihren Einschätzungen und Plänen rund um Cloud-Computing und Cloud Security.

Abstellgleis (Bild: Shutterstock/Martin Lehmann)

IT-Organisationen haben Angst vorm Abstellgleis

IT-Organisationen verlieren zunehmend an Einfluss auf die IT-Strategie im Unternehmen. Gut die Hälfte der IT-Verantwortlichen erwartet, dass ihre IT-Organisation bis 2019 verschwunden sein könnte, so das Ergebnis einer aktuellen EMC-Befragung von 2741 IT-Entscheidern und Business-Managern.

(Bild: Shutterstock.com/Panigale)

Marktübersicht “In-Memory-Systeme”: neue Studie analysiert den Markt

In-Memory-Systeme erlauben die ultraschnelle Datenverarbeitung in Echtzeit. Das bringt beispielsweise in der digitalen Fabrik der Industrie 4.0 enorme Vorteile. Das Fraunhofer IAIS und das Fraunhofer IAO geben mit der “Marktübersicht In-Memory-Systeme” eine Einführung in die technischen Grundlagen und einen herstellerneutralen Überblick über aktuelle Software.

IT-Abteilungen und Unternehmenssicherheit: Augen zu und durch

Sicherheitsbedrohungen nehmen in beängstigendem Maße zu, und IT-Abteilungen fällt es immer schwerer, sich dagegen zu wehren. Sie verlieren den Kampf aufgrund veralteter Sicherheitssysteme, ineffizienter Strukturen und des Prinzips Hoffnung.