Leitfaden für Sicherheit in der Cloud

EnterpriseSicherheitSoftware

Sicherheitsexperte RSA hat seine neuesten Erkenntnisse zum Thema Cloud-Security in einem Leitfaden zusammengestellt. Unter dem Titel “Identity and Data Protection in the Cloud: Best Practices for Establishing Environments of Trust” gibt der Leitfaden einen Überblick über Cloud-spezifische Sicherheits- und Compliance-Herausforderungen.

“Unser neuer Leitfaden gibt in dieser Hinsicht wichtige Anhaltspunkte, welche Bedingungen für eine Cloud-weite Trust-Umgebung erfüllt sein müssen”, erklärt Roger Scheer, Regional Sales Director bei RSA. “Untermauert werden die Kriterien durch Best Practices, die aus unseren Erfahrungen mit Private Clouds stammen.”

Zur Abwehr von Cyber-Attacken auf Clouds empfehlen die Autoren den Ausbau bestehender Authentifizierungs- und Fraud-Detection-Systeme zu einer risikobasierten Multi-Layer-Plattform, die nichtautorisierte Zugriffe ebenso ausschließt wie Phishing und andere Formen des Informationsdiebstahls.

Komplettiert wird der RSA-Leitfaden durch Vorschläge, wie Compliance mit internen und externen Regelwerken auf effiziente Weise sichergestellt werden kann. Dies geschieht beispielsweise durch die Integration von Log-Daten der Cloud-Hersteller in Security Information und Management Systeme (SIEM) oder den Aufbau mehrschichtiger Cloud-Storage-Plattformen, die dem unterschiedlichen Schutzbedürfnis verschiedener Informationsklassen Rechnung tragen. Hierbei ist die Compliance mit diversen Richtlinien schon in die Datenzugriffsverfahren eingebaut.

Lesen Sie auch :