Collaboration auf Open-Source-Basis

EnterpriseOffice-AnwendungenProjekteSoftwareSoftware-Hersteller

Bull hat eine Lösung für die unternehmensweite Zusammenarbeit (Collaboration) vorgestellt.

Das ‘Collaboration Package’ genannte Angebot enthält die Open Source Software O3Spaces, das Xandros-Server-Betriebssystem, einen Bull-‘NovaScale’-Server sowie Integrationsdienstleistungen.

Mit O3Spaces bekommen Unternehmen, die bereits die Büro-Software wie Microsoft Office, StarOffice oder OpenOffice.org verwenden, Werkzeuge für die Organisation und das Management. Die Firmen können damit Informationen teilen, verteilen und veröffentlichen. O3Spaces stellt dem Anwender dafür – neben einem webbasierten Arbeitsplatz mit Suchfunktion – einen Arbeitsplatz-Assistenten zur Verfügung, der die Kommunikation im Netzwerk sichert.

In O3Spaces integrierte Systeme informieren den Nutzer, wenn Änderungen an gemeinschaftlich genutzten Dateien vorgenommen werden. Zudem ermöglicht es der O3-Messenger den Mitarbeitern, direkt miteinander zu kommunizieren. Über interne, gemeinsame Kalender lassen sich Termine organisieren und verwalten.

Außerdem können die Autoren bestimmen, wie ihre Dokumente verteilt und von anderen Personen benutzt werden. Durch die Integration der ‘Team Collaboration Services’ in Microsoft Office, OpenOffice.org und StarOffice kann der Anwender neue Collaboration-Werkzeuge und Dienste schnell nutzen. Der webbasierte Zugang ermöglicht es den Teammitgliedern, ihre Informationen weltweit abzurufen.

Das gesamte Paket kostet nach Angaben des Herstellers 12.200 Euro (ohne Mehrwertsteuer). Die bisherige IT-Basisinfrastruktur bleibt durch das Einbinden von Verzeichnisstrukturen bestehen. Weitere Informationen sind online verfügbar.

Bull ist auf der Systems 2007 in der Halle B2, Stand 110-9, zu finden.