Excel kann wieder rechnen

EnterpriseManagementProjekteSoftwareSoftware-Hersteller

Microsoft hat das Update ‘MS08-014’ für Excel 2003 veröffentlicht. Damit wird der Fehler behoben, der nach einem Update in Excel 2003 mit Service Pack 2 oder Service Pack 3 auftrat. “Die ursprüngliche Version vom 11. März 2008 schützte vollständig vor den beschriebenen Sicherheitsproblemen”, sagte Tim Rains vom Microsoft Security Response Center.

“Nach der Veröffentlichung stellten wir jedoch fest, dass das Update einen Rechenfehler in Excel 2003 verursacht.” Der Fehler wurde laut Microsoft bei Funktionen beobachtet, die sich über größere Zellbereiche erstreckten und VBA-Makros enthielten.

Wenn die VBA-Makros zusätzlich auf Echtzeit-Datenquellen verwiesen, lieferte Excel in der Regel ‘Null’ als falsches Ergebnis. Als Workaround empfahl Microsoft, Formeln nur auf einzelne Zellen und nicht auf größere Zellbereiche anzuwenden. Das Update steht jetzt über Microsofts Update-Webseite und die automatische Update-Funktion in Windows zur Verfügung.

Microsoft Excel hatte erst am 11. März für Schlagzeilen gesorgt – als das US Computer Emergency Readiness Team eine Warnung vor einem Trojaner für Excel herausgab. ‘Olympic.xls’ und ‘Schedule.xls’ seien die Namen der E-Mail-Attachments, mit denen der Trojaner TROJ_MDROP.AH verbreitet werde, hieß es.

Der Trojaner nutze eine seit Mitte Januar offiziell bestätigte Sicherheitslücke, die nach Microsoft-Angaben Excel 2000, 2002 und 2003 (bis Service Pack 2), den Excel Viewer 2003 sowie Excel 2004 für Mac betraf. Am 12. März veröffentlichte Microsoft dann Patches, mit denen Excel gesichert werden kann.