Bitkom legt Finanz-Check für den Mittelstand neu auf

ManagementRegulierung

Der Bundesverband Bitkom legt seinen Finanz-Check für Hightech-Unternehmen neu auf. Das Angebot richtet sich an den ITK-Mittelstand. “Viele kleinere Firmen haben noch keine fundierte Bilanzanalyse durchlaufen”, sagte Bitkom-Vizepräsident Heinz Paul Bonn.

Der Finanz-Check trägt den Namen BWLK: Das Kürzel steht für ‘Betriebswirtschaftliche Leistungskennzahlen’ – vom Jahresüberschuss bis zum Umsatz pro Mitarbeiter werden die Daten der teilnehmenden Firmen erfasst. Die Ergebnisse sollen zeigen, was in den Unternehmen verbessert werden kann. Gleichzeitig könnten die Teilnehmer damit sehen, wie sie innerhalb ihrer Branche abschneiden.

“Gerade mittelständische Anbieter müssen heute genau wissen, wo sie im Vergleich mit der Konkurrenz stehen”, so Bonn. “Nur so können Details verbessert werden, die den entscheidenden Vorsprung bringen.” Interessenten können sich noch bis zum 31. Oktober für den Check anmelden

Die Initiative soll Hightech-Unternehmen auch bei Kreditgesprächen mit Banken helfen. “Ohne gründliche Dokumentation gibt es heute kaum Kredite”, so Bonn. Die Offenlegung von Geschäftszahlen und gestiegene Anforderungen an Kreditsicherheiten empfänden viele kleine und mittlere Firmen als Hürden bei der Kreditvergabe. In einer Umfrage der KfW-Bankengruppe und des Bitkom habe jedes dritte Unternehmen angegeben, die Kriterien der Banken nicht genau zu kennen.