Microsoft eröffnet ersten Store

EnterpriseProjekteSoftware-Hersteller

Damit will Microsoft an das Vorbild der Apple-Flagship-Stores anknüpfen. In wenigen Stunden wird das Ladengeschäft seine Pforten unter Beteiligung von Promi Ashley Tisdale aufstoßen.

Am 29. Oktober will Microsoft im kalifornischen Mission Viejo ein zweites Geschäft aufmachen. In den Stores soll es von dem neuen Betriebssystem Windows 7 über die X-Box auch Komplettlösungen für kleinere Unternehmen geben.

Microsoft-Store in Scottsdale
Der neue Microsoft-Store in Scottsdale, Arizona. Mit Ladengeschäften will Microsoft mehr Nähe zum Kunden herstellen.
Foto: Microsoft

Dazu sollen diese Shops in vier unterschiedliche Zonen unterteilt sein, die die verschiedenen Bereiche der Microsoft-Marken abbilden.

Kunden können sich in den Läden ihre Lösungen oder Rechner konfigurieren lassen. Mit den Shops wolle Microsoft jedoch auch eine größere Nähe zum Kunden herstellen.

Für den neu geschaffenen Retail-Bereich hat Microsoft David Porter als Corporate Vice President von Microsoft Retail engagiert. Er erklärt: “Unsere Kunden wollen Auswahl, Mehrwert und vor allem Service, wenn sie Technologie einkaufen, und genau das wollen wir mit den Microsoft-Stores anbieten.”

Fotogalerie: Erster Blick in einen Microsoft Store

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen