Post-Merger-IT-Projekte erfolgreich steuern

EnterpriseManagementProjekteSoftware-HerstellerÜbernahme

Im Auftrag des IT-Dienstleisters CSC hat der Marktforscher Pierre Audoin Consultants (PAC) Erfolgsfaktoren für die Umsetzung von Post-Merger-IT-Integrationsprojekten untersucht. Das Ende 2009/Anfang 2010 durchgeführte Projekt basiert auf Kundeninterviews und Marktanalysen.

Nach Angaben von PAC verschmelzen in Deutschland täglich durchschnittlich fünf Firmen. Nur wenige steigern dadurch den Unternehmenswert, weil unzureichende Planung und Kommunikation, überzogene Erwartungen, interne Unstimmigkeiten oder überforderte Fusionsmanager dem im Wege stehen. Verantwortliche unterschätzen laut PAC meist Aufwand und Komplexität der Integration – insbesondere bei einer Zusammenlegung der IT-Systeme.

Post-Merger-Integrationsprojekte sind jedoch oft umfassender und komplexer als andere IT-Projekte. Es besteht ein hohes Risiko, da Fehler meist geschäftskritische Abläufe betreffen. Auch wird die Organisationsentwicklung für die Dauer des Projekts fast komplett lahmgelegt, und Weiterentwicklungen entfallen meist für die Dauer von ein bis zwei Jahren. Deshalb gilt es, den Prozess schnellstmöglich abzuschließen. Auch der Faktor Mensch spielt bei der Umsetzung eine wichtige Rolle. Bis Zielsysteme und Prozesse aufeinander abgestimmt sind, ist die Produktivität der Gesamtsysteme geringer als die Summe der einzelnen Quellsysteme.

Bei einer Zusammenlegung der IT-Systeme im Rahmen einer Fusion entscheiden sich Unternehmen am häufigsten für eine Kombination der Quellsysteme – die jeweils besten Systembestandteile werden vereint – oder für eine Substitution der Quellsysteme – eine Systemlandschaft ersetzt die andere. Weitere Umsetzungsoptionen sind die Transformation – die Systemlandschaft wird komplett erneuert – und eine Koexistenz, bei der beide Systemlandschaften erhalten bleiben.

Für die Durchführung von Post-Merger-Integrationsprojekten können Unternehmen auf die Unterstützung externer Partner zurückgreifen. Das ist laut PAC sinnvoll, da Externe aufgrund ihrer in verschiedenen Projekten gewonnenen Erfahrungen Situationen gestalten können, in denen den fusionierenden Unternehmen eine Einigung schwer fällt. Das Whitepaper ‘Post Merger IT-Integration – Wie Unternehmen ihre IT-Systeme optimal zusammenführen’ kann nach einer Registrierung kostenfrei von einer CSC-Webseite geladen werden.