Gefühlt bestätigt: Steve Jobs bringt neues iPhone

EnterpriseManagementMobile

Die Chance, dass Apple Anfang Juni der Welt ein neues iPhone präsentiert, ist auf gefühlte 100 Prozent gestiegen. Der Konzern hat bestätigt, dass Steve Jobs persönlich die diesjährige Apple-Entwicklerkonferenz in San Francisco eröffnen wird. Das war das letzte Puzzle-Teil, das Beobachtern noch gefehlt hat.

Am 7. Juni um 10 Uhr also wird Steve Jobs seine Eröffnungs-Keynote auf der World Wide Developer Conference (WWDC) halten. Seit dem Wochenende kursiert ein neues Jobs-Zitat durch die Internetszene: “Sie werden nicht enttäuscht sein”, hat Jobs laut MacRumors mal wieder eine Fan-Mail beantwortet.

Apple hat die Echtheit solcher und ähnlicher Mails nie bestätigt – sie gelten aufgrund ihrer Ausgangsdaten jedoch als authentisch. Man darf davon ausgehen, dass die knappen und gezielt gestreuten E-Mail-Botschaften zur verschlungenen Marketing-Strategie des Konzerns gehören – wer auch immer die Nachrichten tippt.

Fotogalerie: Googles Entwicklerkonferenz I/O

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

In diesem Jahr ist der Innovationsdruck auf Apple besonders groß. Erst vor wenigen Tagen hat Google auf seiner Entwicklerkonferenz eine neue Version des Betriebssystem Android und die Plattform Google TV – eine Verschmelzung von Internet und Fernsehen – vorgestellt. Zudem gehören verbale Seitenhiebe gegen Apple inzwischen zum Standard-Repertoire von Google-Managern.

Steve Jobs selbst ist natürlich siegesgewiss. Ob Google Apple mit den neuen Ankündigungen voraus sei, wollte ein Nutzer per Mail wissen. “Not a chance”, schreibt Jobs.

Fotogalerie: Die Körpersprache der IT-Alphatiere

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten