Apple beruft Disney-Chef in Verwaltungsrat

EnterpriseManagement

Nach dem Tod von Firmengründer Steve Jobs stellt Apple das Führungsteam neu auf. Zum neuen Vorsitzenden des Aufsichtsrats wurde Arthur Levinson berufen – er hatte den Posten bereits übernommen, als Jobs Ende August zurückgetreten war. Neu im Aufsichtsrat ist außerdem Robert Iger. Der Disney-CEO soll die Medienkompetenz stärken.

Arthur Levinson. Bild: Broad Institute
Arthur Levinson. Bild: Broad Institute

Der neue Aufsichtsratsvorsitzende Arthur D. Levinson ist Molekularbiologe und Aufsichtsratsvorsitzender von Genentech. Er ist seit dem Jahr 2000 Mitglied in Apples Board of Directors, seit 2004 als Co-Vorsitzender.

“Die Ernennung zum Vorsitzenden des Apple-Aufsichtsrats ist mir eine Ehre und ich begrüße Bob in unserem Team”, sagte Levinson. “Apple war immer darauf ausgerichtet, sich durch wahrlich innovative Produkte, die unser Leben vereinfachen und verbessern, selbst neu zu erfinden. Ich bin sehr stolz darauf, ein Teil davon zu sein.”

Robert Iger ist ebenfalls bereits seit langem mit Apple verbunden. Als Präsident und CEO des weltgrößten Unterhaltungskonzerns Disney war er 2006 am Kauf von Pixar beteiligt, das von Steve Jobs gegründete Animationsstudio. Durch den Deal stieg Jobs – der in Aktienpaketen bezahlt wurde – zum größten Anteilseigner von Disney auf.

Der Aufsichtsrat von Apple setzt sich aus Führungskräften aus den unterschiedlichsten Branchen zusammen. Neben Levinson, Iger und Cook gehören dem Gremium unter anderem der frühere US-Vizepräsident Al Gore, Andrea Jung, CEO des Kosmetikkonzerns Avon, Ronald Sugar, CEO des Rüstungsunternehmens Northrop Grumman und Bill Campbell, Chairman von Intuit, an.

Fotogalerie: Steve Jobs Karriere in Bildern

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten