Intel stellt Reihe Atom Z3000 für Windows-8.1- und Android-Tablets vor

CloudEnterpriseMobileMobile OSServerTablet

Die neue Prozessor-Reihe Atom Z3000 von Intel basiert auf der nach fünf Jahren erstmals überarbeitete Atom-Architektur. Die neuen Chips sollen mehr Leistung als die bisher in Netbooks verbauten Atoms bieten. Die integrierte Grafikeinheit setzt auf die für Ivy Bridge verwendete Technik.

Der Chip-Hersteller Intel hat mehrere neue Atom-Prozessoren präsentiert. Diese sind auf Tablets mit Microsofts Windows 8.1 und Googles Android ausgerichtet. Basierend auf der neuen Atom-Architektur Silvermont, soll die Produktreihe Z3000 deutlich mehr Leistungen erzielen als die Chips, die bisher Windows-7-Netbooks angetrieben haben, so Intel.

Toshibas Encore ist eines der ersten Windows-8.1-Tablets, die von einem Bay-Trail-Atom angetrieben werden (Bild: Rich Trenholm, News.com).
Toshibas Encore ist eines der ersten Windows-8.1-Tablets, die von einem Bay-Trail-Atom angetrieben werden (Bild: Rich Trenholm, News.com).

Die Umstellung auf ein Out-of-Order-Design verbessert die Rechenleistung. Das Design verwendet Intel seit dem Pentium Pro für seine Desktop-Prozessoren. Die überarbeitete Grafikeinheit nutze praktisch dieselbe “HD”-Technologie, die Intel für seine Ivy-Bridge-Laptop-CPUs verwende, sagte Chris Walker, General Manager für Tablet-Prozessoren bei Intel, im Gespräch mit News.com.

“Das ist die erste große Überarbeitung der Atom-Architektur seit fünf Jahren. Wir waren in der Lage, unsere fortschrittliche 22-Nanometer-Technologie einzubringen. Die 3D-Transistoren bringen die Grundlage für eine höhere Leistung und die HD-Grafik”, sagte Walker.

Die Speicherbandbreite der Bay-Trail-Atoms liegt, dank neuem 64-Bit-Interface bei bis zu 17 GByte pro Sekunde. Laut Walker ist dies deutlich mehr als bei der aktuellen Generation der Clover-Trail-Atoms. Eine Geschwindigkeit von bis zu 2,4 GHz erreicht das Spitzenmodell Z3370 mit vier Prozessorkernen. Dabei unterstützt es einen schnelleren Hauptspeicher (LPDDR3 1067) mit Kapazitäten von bis zu 4 GByte.

Der Markt für Tablet-Chips wird aktuell von ARM und seinen Partnern beherrscht. Ob Intels neue Atom-CPUs wirklich eine Konkurrenz für ARM-Prozessoren von Apple, Qualcomm und Samsung seien kann, bleibt abzuwarten. Hersteller wie Acer, Asus, Dell, Lenovo und Toshiba sollen laut Intel in naher Zukunft Tablets und Hybrid-Geräte mit den neuen Atom-Prozessoren vorstellen.

Intel hat die Atom-Prozessoren der Produktreihe Z3000 auf Tablets mit Windows 8.1 und Android ausgerichtet (Bild: Intel).
Intel hat die Atom-Prozessoren der Produktreihe Z3000 auf Tablets mit Windows 8.1 und Android ausgerichtet (Bild: Intel).

[mit Material von Stefan Beiersmann, ZDNet.de]

Tipp: Wie gut kennen Sie sich mit Prozessoren aus? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit dem Quiz auf silicon.de.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen