Android

Android 7.0 Nougat (Bild: Google)

Google beginnt mit Update auf Android 7.0 Nougat

Zuerst werden Geräte der Nexus-Reihe durch Over-the-Air-Updates mit der neuen Version des Mobilbetriebssystems versorgt. Im Laufe des dritten Quartals soll mit dem LG V20 das erste neue Gerät mit vorinstalliertem Android 7 auf den Markt kommen. Neue Funktionen lohnen sich vor allem für Smartphones mit großen Displays.

Android Security (Bild: ZDNet.com)

Neuer Rekordwert bei Android-Sicherheitslücken

Darauf hat das Potsdamer Hasso-Plattner-Institut (HPI) hingewiesen. Es unterhält eine Datenbank, in der es alle neu veröffentlichten Sicherheitslücken dokumentiert. Bei Android kamen in den ersten acht Monaten des Jahres 2016 schon 350 hinzu. Im Gesamtjahr 2015 waren es deutlich weniger als die Hälfte.

Android-Security (Bild: ZDNet.com)

Motorola sind monatliche Android-Patches zu anstrengend

Motorola ist bislang dafür bekannt, Geräte lange mit aktuellen Versionen des Betriebssystems zu versorgen. Dem Beispiel von Google, Samsung, LG und Blackberry, die für ihre Android-Smartphones regelmäßig Sicherheits-Updates ausliefern, will es jedoch nicht folgen: Die Tests dafür seien zu aufwändig.

Google Maps (Bild: Google)

Google Maps geht künftig sparsamer mit mobilen Daten um

Dazu wird ein “nur WLAN” genannter Modus eingeführt. Ist er aktiviert, informiert darüber eine blaue Leiste am oberen Bildschrimrand. Kartendaten werden dann nur über WLAN-Netze heruntergeladen. Laut Google müssen aber dennoch weiterhin “kleine Datenmengen” über das Mobilfunknetz abgerufen werden.

blackberry_Classic

BlackBerry begräbt “Classic”

Vor etwa 18 Monaten hatte BlackBerry das Classic für all jene vorgestellt, die eine physische Tastatur vorziehen. Damit läuft vermutlich auch das letzte BlackBerry-OS-Gerät aus.

Achtung Pleite-App (Bild: DerKeiler)

Achtung Pleite: App zeigt Privat- und Firmeninsolvenzen an

Die App “Achtung Pleite” soll es Privatpersonen, Handwerkern, Immobilienmaklern, Dienstleistern sowie Klein- und Großunternehmen ermöglichen, sich über Schuldenstände von Personen und Unternehmen in ihrem Umfeld zu informieren. Sie kostet einmalig 2,99 Euro und ist ab sofort für Android und IOS verfügbar.

Spionage Smartphone (Bild: Shutterstock/LovePHY)

Android: Kritik an Google wegen umfangreicher Sammlung von Telefonie-Metadaten

Der Vorsitzende der deutschen “Nationalen Initiative für Informations- und Internet-Sicherheit (Nifis) vergleicht den Umfang des “Lauschangriffs” von Google mit der Datensammlung durch die NSA. Er verweist zudem auf eine aktuelle Studie die belegt, dass auch alleine mit den oft für unverfänglich gehaltenen Metadaten eine Vielzahl privater Informationen ausgespäht werden kann.