Android

Android (Grafik: Google)

Android-Sicherheitslücke bedroht 60 Prozent aller Geräte

Genau genommen findet sich die Anfälligkeit in einer Sicherheitsfunktion von in Android-Geräten verbauten Qualcomm-CPUs. Sie lässt sich ausschließlich über eine bösartige App ausnutzen. Google liefert schon seit Januar einen Patch aus, der bislang jedoch nur auf knapp einem Viertel aller ermittelten verwundbaren Geräte installiert ist.

Chromebook Pixel von 2015 (Bild: Google)

Chromebooks: Googles unterschätzte Wunderwaffe

Hierzulande spielen Googles Rechner mit Chrome OS kaum eine Rolle. In den USA ist das anders: Dort hat der Absatz von Chromebooks jetzt den von Macs übertroffen. Die angekündigte Bereitstellung aller Android-Apps auf Chrome OS noch im Laufe des Jahres könnte für einen weiteren Schub beim Einsatz von Chrombooks in Firmen sorgen.

moto-g-4 (Bild: Lenovo)

Lenovo zeigt Moto G4 und Moto G4 Plus

Die Plus-Ausführung integriert eine höher auflösende 16-Megapixel-Kamera und einen Fingerabdrucksensor. Die übrigen Ausstattungsmerkmale sind mit dem Standardmodell identisch. Diese umfassen eine 5,5 Zoll große Full-HD-Anzeige, den Achtkernprozessor Snapdragon 617, 2 GByte RAM und 16 GByte Storage sowie LTE und Android 6.0.1.

Malware (Bild: Shutterstock/Blue Island)

Löwenanteil mobiler Malware entfällt nach wie vor auf Android

Einer Proofpoint-Studie zufolge richteten sich 98 Prozent aller schadhaften Apps im ersten Quartal 2016 auf Android-Geräte. Betriebssystemübergreifend konnten in mobiler Schadsoftware identische Elemente entdeckt werden. Erpresser-Software wurde zur führenden Kategorie der von Kriminellen präferierten Malware.

UnaPhone Zenith (Bild: Una)

Una startet Crowdfunding-Kampagne für sicheres Smartphone UnaPhone Zenith

Das UnaPhone Zenith hat eine Reihe von Apps, mit denen Nutzer sicher telefonieren, Nachrichten und E-Mails empfangen und senden, chatten sowie Daten übertragen können, bereits an Bord. Es kommt mit 5,5-Zoll-Display mit Full-HD-Auflösung, einer 13- sowie einer 8-Megapixel-Kamera, Octacore-CPU, 4 GByte RAM, 32 GByte erweiterbarem Speicher und LTE. Unterstützer können es ab sofort ab 439 Dollar plus Versand bestellen.

Android Security (Bild: ZDNet.com)

Google veröffentlicht zweiten Android-Security-Jahresbericht

Googles Jahresbericht bietet unter anderem einen Überblick über neu eingeführte Sicherheitsmaßnahmen sowie die Zusammenarbeit mit Ökosystem-Partnern und Sicherheitsforschern. Durch ein verbessertes maschinelles Lernen konnten beispielsweise über sechs Milliarden installierte Anwendungen pro Tag auf mögliche Gefahren hin kontrolliert werden.

android-n (Screenshot: ZDNet.de)

Google gibt zweite Vorschauversion von Android N frei

Die aktuelle Developer Preview des Android-Marshmallow-Nachfolgers korrigiert zahlreiche von Entwicklern gemeldete Fehler. Überdies integriert Google den OpenGL-Nachfolger Vulkan in Android N. Neu hinzugekommen ist zudem die Unterstützung für Unicode 9 Emojis. Auch Verknüpfungen im Launcher für bestimmte App-Funktionen sind nun vorhanden.