Revierkämpfe zwischen Microsoft und Google

ManagementProjekteSoftware-Hersteller

Der Revierkampf zwischen Microsoft und Google verschärft sich. Aus Redmond wurden nun deutliche Drohgebärden in Richtung Mountain View geschickt.

“Der Unternehmensbereich ist unser Geschäft, es ist unser Haus und Google wird dieses Geschäft nicht kriegen”, sagte Microsoft-COO Kevin Turner während einer Konferenz vor über 7000 Geschäftspartnern. Gleichzeitig bereite man sich auch auf einen verschärften Wettbewerb mit IBM und Oracle vor, mit neuen Produkten, die in den nächsten Monaten auf den Markt kommen werden.

Die schärfsten Worte richtete Turner jedoch in Richtung Google. “Wir werden diesen Leuten nicht erlauben, uns das Essen vom Teller zu stehlen, denn das ist es, was sie vorhaben.” Erst vor wenigen Tagen hatte Microsoft-CEO Steve Ballmer das Suchgeschäft als einen der wichtigsten Investitionsbereiche von Microsoft bezeichnet.

“Die Suche, angefangen vom Desktop über das Unternehmen bis hin zum Internet, ist ein wichtiges Geschäft und ein signifikanter Markt für uns”, so Balmer am vergangenen Dienstag. Nach seinen Worten hat der Markt für Unternehmenssuche ein Volumen von mehr als 13 Milliarden Dollar und Microsoft arbeite mit 35 Partner zusammen, um sich auf diesen Bereich zu konzentrieren. Google hatte in der Vergangenheit zahlreiche neue Produkte vorgestellt, aber kein umfassendes Konzept für den Unternehmensmarkt veröffentlicht.