Mittelstand auf Wachstumskurs

ManagementProjekteSoftware-Hersteller

Der Marktforscher techconsult und der Hersteller Fujitsu haben den ‘IT Mittelstandsindex’ für Mai 2011 veröffentlicht. Insgesamt handelt es sich um die 100. Ausgabe der monatlichen Befragung. Seit über 9 Jahren gilt der Mittelstandsindex als ein Stimmungsbarometer für das Geschäfts- und IT-Investitionsklima des Mittelstands

Im Mai konnten die mittelständischen Unternehmen und Organisationen in Deutschland ihren Wachstumskurs ungetrübt fortsetzen und die wirtschaftliche Lage sowie die Aussichten für die nächsten drei Monate auf hohem Niveau halten. Auch die Nachfrage hinsichtlich Informations- und Kommunikationstechnologie (IT/TK) setzt weiterhin positive Signale.

Grafik: techconsult
Grafik: techconsult

Die wirtschaftliche Dynamik der mittelständischen Unternehmen in Deutschland war im Mai durch eine positiv konstante Entwicklung gekennzeichnet. Der Index der realisierten Umsätze hielt das Niveau des Vormonats von 125 Punkten. Die Firmen mit gestiegenen Umsätzen sind also weiter so deutlich in der Überzahl wie im April. Die bevorstehende Sommer- und Ferienzeit lässt die wirtschaftlichen Erwartungen der kommenden drei Monate etwas abflachen, der Index fällt auf 122 Punkte. Er zeigt jedoch, dass noch immer eine deutliche Mehrheit an Unternehmen und Organisationen steigende Umsätze prognostizieren. Im Jahresvergleich konnte sich der Lageindex der wirtschaftlichen Entwicklung gegenüber Mai 2010 um 4 Punkte verbessern. Der Erwartungsindikator spiegelt erneut den Optimismus der deutschen Mittelständler wider. Er kann jedoch das Vorjahresniveau nicht ganz erreichen und bleibt mit drei Punkten unter dem Indexwert vom Mai 2010.

Mit Ausnahme der Versorger erzielten alle gewerblichen Branchen im Mai überwiegend ein Umsatzplus. Wachstumstreiber sind in erster Linie die Industrie und das Finanzgewerbe. Die Dienstleistungsunternehmen liegen im Branchenschnitt, Handel und Verwaltungen etwas darunter. Ähnlich zeigt sich das Bild hinsichtlich der Erwartungen mit Blick auf die kommenden drei Monate. Überdurchschnittlich zuversichtlich erweisen sich Industrie und Finanzgewerbe. Während die Perspektiven von Handel und Dienstleistern dem Durchschnitt entsprechen, zeigen sich die Versorger jahreszeitbedingt eher pessimistisch.

Der Index der realisierten IT/TK-Ausgaben blieb im Mai stabil und hielt mit 111 Punkten das Niveau vom April. Damit überwogen deutlich die Unternehmen mit gestiegenen Investitionen. Der Optimismus für die Ausgabenplanungen für die nächsten drei Monate bleibt bestehen. Die mittelständischen Firmen signalisieren mit einem Erwartungsindex von 126 Zählern auch in den Sommermonaten anhaltende Investitionslaune. Mit 111 Punkten liegt der Lageindex 2 Punkte über dem Vorjahresniveau von 109 Punkten. Die Ausgabenplanungen liegen mit 6 Punkten deutlich über der Vorjahresprognose.

Alle Branchen zeigen sich investitionsfreudig, es überwiegen branchenübergreifend die Unternehmen mit steigenden Investitionsausgaben. Treiber der IT-/TK-Nachfrage waren in erster Linie die Verwaltungen. Alle anderen Branchen liegen im Marktdurchschnitt. Im Hinblick auf die zukünftigen Ausgaben gehen alle Wirtschaftszweige überwiegend von expansiven Planungen aus. Das Bild ist weitgehend homogen. Die Versorger und das Finanzgewerbe planen zu einem überdurchschnittlichen Teil wachsende Ausgaben. Alle übrigen Wirtschaftszweige entsprechen dem Gesamtdurchschnitt.

Grafik: techconsult
Grafik: techconsult

Die Ausgaben-Dynamik hinsichtlich Hardware zeigte sich im Mai erneut sehr positiv. Der Index der realisierten Ausgaben gab zwar um zwei Punkte gegenüber dem Vormonat nach, liegt jedoch bei immer noch 111 Punkten. Damit waren erneut die Unternehmen mit expansiven Ausgaben in der Überzahl. Der Erwartungsindex für die kommenden drei Monate hält sich konstant mit 117 Punkten. Die Mehrheit prognostiziert positive Investitionsabsichten. Somit werden auch in den Sommermonaten Unternehmen mit expansiven Investitionsplanungen deutlich in der Mehrheit sein.

Im Vergleich zum Vorjahr hat das IT/TK-Ausgabenniveau sein Level gehalten. Die Ausgabenbereitschaft lag, wie im Mai 2010, bei 111 Punkten. Der Index der aktuellen Investitionserwartungen liegt mit einem Plus von 12 Punkten deutlich über dem Vorjahresniveau. In allen Branchen überwogen im Mai die Unternehmen mit steigenden Hardware-Investitionen. Deutlich über dem Marktdurchschnitt lagen die Verwaltungen mit einem Lageindex von 123 Zählern. Der Erwartungsindexindex für die kommenden drei Monate zeigt für alle Wirtschaftszweige ein relativ ähnliches Niveau, mit Ausnahme der Verwaltungen, deren Index sich mit 129 Punkten deutlich über dem Durchschnittswert bewegt.

Grafik: techconsult
Grafik: techconsult

Der Index der getätigten Ausgaben für Software stieg im Mai gegenüber dem Vormonat um zwei Punkte an und liegt aktuell bei 108 Punkten. Somit überwiegen weiterhin die Unternehmen mit expansiven Investitionsabsichten. Die Prognosen für die nächsten drei Monate signalisieren anhaltende Investitionslaune, wenn auch gegenüber April abgeschwächt. Der derzeitige Planungsindex liegt bei 114 Punkten und damit drei Punkte unter dem Wert des Vormonats. Im Vergleich zum Vorjahr liegt der Index der realisierten Software-Ausgaben mit 108 Punkten zwei Punkte über dem Vorjahresniveau. Im Jahresvergleich spiegeln die Investitionsplanungen den wirtschaftlichen Aufschwung deutlich wieder, mit einem Plus von 11 Punkten liegt der Erwartungsindex weit über dem Wert des Jahres 2010.

Grafik: techconsult
Grafik: techconsult

Der Markt für Kommunikationsprodukte präsentierte sich im Mai gegenüber dem Vormonat positiver. Der Lageindex verbesserte sich um 4 Punkte und liegt aktuell bei 104 Zählern. Somit konnten sich die Unternehmen mit expansiven Ausgaben wieder durchsetzen und bleiben, gegenüber denen mit rückläufigen Ausgaben, in der Überzahl. Der Ausblick auf die kommenden drei Monate verspricht eine konstante Ausgabenbereitschaft für Kommunikationsprodukte. Was die Budgetplanungen betrifft, so sind die mittelständischen Unternehmen jedoch weniger euphorisch, als zuvor noch im Monat April. Der Planungsindex liegt bei 104 Punkten, gegenüber dem Vormonat ist dies ein Rückgang von 6 Punkten. Der Jahresvergleich macht deutlich, dass sich sowohl der Ausgabenindex als auch die Investitionsplanungen für Kommunikationsprodukte auf ähnlichem Niveau wie im Vorjahr bewegen.

Grafik: techconsult
Grafik: techconsult

Im Mai hat sich das Interesse an IT- und TK-Dienstleistungen gegenüber April wieder verstärkt. Der Mittelstand zeigte sich ausgabefreudiger und investierte mehr in IT/TK-Dienstleistungen. Der Lageindex stieg um 3 Punkte auf insgesamt 105 Zähler an. Der Index der Ausgabenplanungen konnte dagegen den Vormonatswert nicht erreichen, es sind weniger Impulse für steigende Ausgaben in den nächsten drei Monaten zu erwarten. Der Index gab um 5 Punkte nach und liegt aktuell auf 109 Punkten. Im Jahresvergleich liegt der Index der realisierten Service-Ausgaben mit einem Punkt unter dem Vorjahresniveau von 2010. Die geplanten Ausgaben liegen jedoch mit 5 Punkten deutlich höher als im Mai 2010.