SAP-Cloud jetzt auch in China

E-GovernmentEnterpriseManagementRegulierungSoftware

China ist ein interessanter, aber auch ein schwieriger und stark reglementierter Markt. Um hier mit eigenen Angeboten dennoch Fuß fassen zu können, gründet die SAP AG jetzt ein Joint Venture mit einer Tochtergesellschaft der China Telecom. Künftig wird daher die China Datacom Corporation Limited (DCD) Cloud-Lösungen aus Walldorf auch an chinesische Kunden liefern.

SAP_China_shanghai
SAP-Niederlassung in Shanghai. Künftig wird SAP Cloud-Lösungen über ein Joint Venture mit der China Communication Services (CCS) an Unternehmen in China liefern. Quelle: SAP

Auf der Kundenmesse SAPPHIRE in Peking hat SAP das Joint Venture mit der China Telecom Group Tochter China Communications Servcies (CCSbekannt gegeben. Bereits seit 2011 unterhalten die SAP und der chinesische Telekommunikationsanbieter eine Kooperation. Bislang hat sich die Kooperation mit der China Telecom auf den Bereich Rechenzentren konzentriert.

Durch die Gründung eines gemeinsamen Unternehmens ist SAP nun in der Lage auch als nicht-chinesisches Unternehmen Enterprise-Cloud-Lösungen in China anzubieten. Auch die dazugehörigen Anwendungsservices gehören zu dieser Kooperationsvereinbarung.

Bereitgestellt werden die Cloud-Lösungen über die Rechenzentren von China Telecom. In den Markt startet die SAP jedoch nicht mit ERP-Lösungen, sondern mit den verschiedenen Human-Capital-Management-Lösungen (HCM) von SuccessFactors. Mit diesem Angebot ist SAP das erste internationale Unternehmen, das eine integrierte, cloudbasierte HCM-Lösung für den chinesischen Markt anbietet. So können jetzt auch chinesische Unternehmen von der ersten Stellenausschreibung bis hin zum Eintritt in die Rente sämtliche HCM-Prozesse über die Cloud abdecken. Als erster Anwender wird CCS selbst die SuccessFactors-Lösungen für 12.000 Nutzer verwenden

“Durch die Zusammenarbeit mit China Telecom und CCS sind wir nun in der Lage, auch unseren chinesischen Kunden die erstklassigen Cloud-Lösungen von SAP über ein Rechenzentrum in China bereitzustellen”, kommentiert Bill McDermott, Co-CEO von SAP. McDermott sieht in dieser Kooperation zudem den ersten wichtigen Schritt für ein “langfristig angelegtes Engagement in China”.

Wie McDermott weiter betont werde SAP die Angebotspalette für den chinesischen Markt weiter ausbauen. “Wir werden unser Kunden- und Partnernetz weiter ausbauen und in Zukunft noch weitere innovative Cloud-Lösungen in China anbieten”, so McDermott. Auch bei dem Chinesischen Anbieter geht man davon aus, künftig noch enger mit SAP zusammenzuarbeiten. Li Ping, Vorstandsvorsitzender von CCS, erklärt: “CCS wird zudem selbst die Lösung von SuccessFactors einführen, was ein Beweis für unser großes Vertrauen in dieses Produkt und Bereitstellungsmodell ist. Ich gehe fest davon aus, dass wir unsere Zusammenarbeit mit SAP in Zukunft noch weiter ausbauen werden.”

SAP drängt derzeit mit aller Macht auf den chinesischen Markt. Erst im Herbst hatte der SAP-APAC-Chef Steven Watts angekündigt, dass SAP in den nächsten zwei Jahren 1,6 Milliarden alleine in China investieren wolle. Doch nicht nur organisch wolle SAP wachsen, auch von Zukäufen war die Rede. Zuletzt hatte SAP rund 2200 neue Mitarbeiter in China eingestellt. Derzeit arbeiten 4000 Mitarbeiter in dem Land für das Unternehmen. Watts glaubt auch, dass sich die positive wirtschaftliche Entwicklung in China fortsetzen wird und dass China in drei bis fünf Jahren zu den fünf wichtigsten Märkten weltweit zählen wird.

Doch bevor SAP in China durch Übernahmen wächst, soll das Cloud-Joint-Venture mit CCS den Markt vorbereiten. “Innerhalb der Cloud-Wertschöpfungskette schaffen Netzbetreiber die Infrastruktur für Zusammenarbeit, stellen Ressourcen bereit und machen neue Funktionen in ihren Netzen verfügbar. Führende Anbieter von Cloud-Produkten und -Services wie die SAP sind das erste Glied in dieser Wertschöpfungskette. Durch die für beide Seiten fruchtbare Zusammenarbeit zwischen China Telecom und SAP können wir zum einen unsere besten Ressourcen gemeinsam nutzen, zum anderen aber auch neue Geschäftsmodelle entwickeln und neue Wege beim Einsatz von Technologie beschreiten. Ich bin fest davon überzeugt, dass chinesische Unternehmen infolge dieser Zusammenarbeit schneller Cloud-Lösungen einsetzen werden“, so Yang Jie, President von China Telecom.

Derzeit unterhält China Telecom zwei große Cloud-Rechenzentren in der Inneren Mongolei und der Provinz Guizhou sowie vier Rechenzentren in Peking, Schanghai, Guangzhou und Chengdu. Auch die Datenübertragung nach Asien, Europa, Nord- und Südamerika, Afrika und Ozeanien, wickelt China Telekom ab.

“Die Cloud-Technologie fördert die Innovation und ermöglicht Unternehmen schnelles Agieren. Sie ist darüber hinaus für die chinesische Regierung und für chinesische Unternehmen von großer Bedeutung. China ist im Begriff, zu einer Hochburg für die Entwicklung von Cloud-Technologien zu werden“, betonte Mark Gibbs, President von SAP Greater China. “Durch die Zusammenarbeit mit lokalen Partnern macht die SAP führende Cloud-Anwendungen auch für chinesische Kunden verfügbar und bietet ihnen eine Vielzahl von Produktoptionen”, so Gibbs weiter.

Marktbeobachter mit starkem chinesischen Fokus begrüßen den Schritt: “Die Strategie der SAP, das Cloud-Portfolio auch für lokale Unternehmen und internationale Konzerne in China verfügbar zu machen, wird mit Sicherheit erhebliche Auswirkungen auf den Markt für cloudbasierte Unternehmenslösungen in China haben”, prognostiziert He Jian Ying, Vice President von CCID Consulting. Bislang habe SAPs stärke im On-Premises-Bereich bestanden. Jetzt sei SAP auf dem besten Weg, sich als Größe auf dem chinesischen SaaS-Markt zu etablieren.

Die lokalen Rechenzentren und Dienste würden auch kleineren und mittelständischen Unternehmen neue Optionen ermöglichen. “Nach fast drei Jahren Marktbearbeitung ist der chinesische Markt für Cloud-Lösungen nicht mehr nur ein spekulatives Konzept, sondern eröffnet echte Geschäftschancen. Experten gehen davon aus, dass der Markt für Cloud-Anwendungen in China bis zum Ende des Jahres um 34,6 % auf über 80 Milliarden CNY anwachsen wird”, glaubt Ying.

 

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen