Datenschutz

Das Google Dashboard auf Mobilgeräten vorher (links) und nach dem Update (rechts). (Bild: Google)

Google überarbeitet Datenschutz-Dashboard

Die neue Version wird im Lauf der Woche für alle Nutzer bereitgestellt. Verbesserungen verspricht Google vor allem für mobile Plattfomen. Das neue Google Dashboard soll aber auch den Zugriff auf “Mein Konto” und “Meine Aktivitäten” erleichtern.

Flagge von Großbritannien (Bild: Deutsche Messe AG)

Britische Regierung sorgt sich um Datentransfer in der Post-Brexit-Ära

Sie hält solide Regelungen zum Datenaustauch mit der EU sowohl für die Zukunft der Digitalwirtschaft in Großbritannien als auch die Arbeit der Polizeibehörden für unverzichtbar. Bestehende Regelungen sollen daher beibehalten werden. Allerdings wird auf Eigenständigkeit gepocht und werden zu hohe Kosten befürchtet.

Checkliste (Bild: Shutterstock/Karuka)

Die Umsetzung der DSGVO naht – was nun?

Bis Mai 2018 soll die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) der Europäischen Union in den Mitgliedsstaaten in nationales Recht umgesetzt werden. Unternehmen haben damit weniger als ein Jahr, um sich auf die ab dann geltenden Regeln vorzubereiten. Thorsten Henning nennt vier wichtige Punkte, die es bei der Vorbereitung zu beachten gilt.

Outsouring an IBM resultiert in größter Datenpanne in Schwedens Geschichte (Bild: Shutterstock)

Outsouring an IBM resultiert in größter Datenpanne in Schwedens Geschichte

Im Zuge von Personaleinsparungen setzte die schwedische Transportbehörde auf die Cloud. Dabei wurden unter Missachtung diverser Sicherheitsvorschriften IBM auch Datenbanken mit Führerscheindaten, geheime Daten zu Zeugenschutzprogrammen, Daten über Elitesoldaten und Kampfpiloten sowie Listen der von Behörden und Armee genutzten Fahrzeuge anvertraut.

Datenschutz (Bild: Shutterstock)

Cyberangriffe und DSGVO: Die Meldepflichten

Künftig werden es Unternehmen nicht mehr so leicht haben, Vorfälle in der IT unter den Tisch zu kehren. Rainer M. Richter von SentinelOne zeigt in seinem ersten silicon.de-Blog auf, was die neue Meldepflicht von der alten unterscheidet.

Cloud Security (Grafik: Shutterstock)

Compliance mit der EU-DSGVO: Der Schlüssel zum Datenschutz

Mit der EU-DSGVO steht 2018 endgültig fest, dass die Vorteile der Cloud bei Automation, Kollaboration sowie Auslagerung von IT sich nur nutzen lassen, wenn der Datenschutz gewährleistet ist. Dabei helfen Verschlüsselungslösungen. Im Gastbeitrag für silicon.de legt Elmar Eperiesi-Beck dar, welche Anforderung sie erfüllen sollten.

Digitale Arbeitswelt (Bild: Shutterstock)

Datensicherheit – Ein weiterer Treiber der digitalen Transformation

Bei Datenschutz geht es nicht nur um Lösungen für Datensicherheit, es muss auch um die Implementierung von Prozessen gehen, um dies zu gewährleisten. Compliance mit der DSGVO lässt sich bis zum In-Kraft-Treten im Mai 2018 nur verwirklichen, wenn Firmen Geschäftsprozesse mit agilen Methoden automatisieren.