iPad-Wahnsinn: Ansturm auf Apples Tablet

CloudEnterpriseManagementNetzwerkeServer

Das Interesse an dem neuen Tablet-PC von Apple scheint sogar größer zu sein als für das iPhone oder den iPod. So sollen in New York – Augenzeugen zufolge – mit rund 730 Personen etwa doppelt so viele Menschen in der Schlange gestanden haben wie bei den Verkaufsstarts der beiden genannten Bestsellern.

Allerdings kursieren auch einige negative Erfahrungen mit dem iPad. Das Gerät soll sich zum Beispiel nach nur 10 Minuten in der Sonne überhitzen und dann selbst abschalten. In einem Apple-Forum häufen sich derzeit auch die Einträge über Probleme mit WLAN. Der Empfang sei schlecht und die Verbindung reiße häufig ab, heißt es. Ein Neustart könne helfen, jedoch nach wenigen Minuten stelle sich das Problem wieder ein.

Das iPhone DeV Team habe schon nach wenigen Stunden auf dem iPad einen Jailbreak durchgeführt. Damit lässt sich das Gerät ohne die vom Hersteller mitgegebenen Einschränkungen nutzen. Bislang existiert jedoch nur ein kleines Video, das dieses Jailbreak belegt. Wann der Hack, den es in ähnlicher Form bereits für das iPhone gegeben hat, verfügbar sein wird, ist derzeit nicht bekannt.

Am Donnerstag soll Apple zudem eine neue Version des iPhone OS vorstellen, das auch dem iPad zugrunde liegt. Das iPhone OS 4.0 soll angeblich dem Smartphone die lange ersehnte Multitasking-Fähigkeit bringen. Dann könnte ein Anwender mit mehreren Anwendungen gleichzeitig arbeiten.

Gerüchten zufolge könnte der Verkauf des iPad in Deutschland am 24. April starten.

Update: Dieser Artikel wurde um 17:14 Uhr mit den Verkaufszahlen von Apple aktualisiert.

Lesen Sie auch :
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen 
Experten-Tipp