Google und Apple gehen zunehmend auf Abstand

EnterpriseManagement

Der Internetkonzern Google und der Computerbauer Apple haben ihre Direktorien weiter entflochten. Apple-Direktor Arthur Levinson gebe mit sofortiger Wirkung seinen Sitz bei Google auf, teilte der Suchmaschinenbetreiber am Montag mit. Die US-Aufsichtsbehörden zeigten sich erfreut.

Eine offizielle Begründung für den Schritt gab es weder von Google noch von Apple. Die Gründe liegen jedoch auf der Hand: Die beiden Konzerne befinden sich immer häufiger in einer Wettbewerbssituation. So sind die von Googles Android gesteuerten Smartphones direkte Konkurrenten des iPhones von Apple.

Vor diesem Hintergrund war bereits im August Google-CEO Eric Schmidt aus dem Apple-Direktorium ausgetreten. Schmidt lobte nun Levinsons fünfjährige Arbeit im Google-Aufsichtsrat, aber auch er gab keine konkrete Begründung für dessen Rückzug bekannt.

Die Aufsichtsbehörde FTC lobte dagegen den Rücktritt und die Bereitschaft der US-Konzerne, die Bedenken über eine zu starke Verzahnung ohne ein formelles Verfahren aus der Welt zu schaffen.