Patentstreit: Samsung will iPhone 5 und iPad 3 sehen

EnterpriseManagementMobile

Im Patentstreit zwischen Apple und Samsung geht es Schlag auf Schlag. Vor kurzem hatte Apple vor Gericht durchgesetzt, dass Samsung Prototypen kommender Geräte vorlegen muss. Nun dreht Samsung den Spieß um und fordert dasselbe. Apple soll die nächste Generation von iPhone und iPad vorlegen.

Einen entsprechenden Antrag hat Samsung bei einem US-Gericht in Kalifornien eingereicht, berichtet das US-Blog Thisismynext.com. Demnach soll Apple die Modelle bis zum 17. Juni zu Verfügung stellen.

Laut dem Bericht handelt es sich um die “finalen, kommerziellen Versionen” von iPhone und iPad, inklusive der Verpackung, mit der sie in den Handel kommen sollen. Die bisher noch nicht offiziell angekündigten Geräte bezeichnet Samsung als “iPhone 4S”, “iPhone 5”, “iPad 3” und “iPad der dritten Generation”.

Dabei sollen für Samsung dieselben Regeln gelten, die die zuständige Richterin Lucy Koh auch Apple auferlegt hat: Nur die Anwälte von Samsung dürfen die iPhone- und iPad-Muster begutachten, nicht aber das Produkt-Team der Koreaner.

Fotogalerie: Das Galaxy Tab mit und ohne "v"

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Vor einer Woche hatte das Gericht Samsung angewiesen, Apple Muster seiner Smartphones und Tablets vorzulegen, darunter das Galaxy S II, das Galaxy Tab 8.9 und das Galaxy Tab 10.1. Apple will so herausfinden, ob kommende Samsung-Produkte das geistige Eigentum des iPhone-Herstellers verletzten.

Apple wirft Samsung in seiner Klage vom April vor, mit der Produktreihe Galaxy Design und Benutzeroberfläche von iPhone und iPad zu kopieren sowie mehrere Apple-Patente zu verletzen. Samsung reagierte darauf mit Patentklagen in mehreren Ländern.

Fotogalerie: Das Samsung Galaxy S2 und seine Oberfläche

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten