CeBIT-Online-Jobbörse mit internationalem Schwerpunkt

JobsManagement

Auch zur CeBIT im kommenden Jahr wird es wieder eine speziell entwickelte Online-Jobbörse geben. Für dieses Angebot kooperiert die Messe Hannover zum zweiten Mal in Folge mit dem Karriereportal Monster. Der Schwerpunkt liegt 2013 auf der internationalen Rekrutierung.

“Als führendes Ereignis der Hightech-Wirtschaft ist die CeBIT nicht nur Impulsgeber für globale Geschäftsanbahnung, sondern auch wichtigster branchenspezifischer Karrieremarkt”, sagt sagt CeBIT-Vorstand Frank Pörschmann. “Mit der gemeinsam mit Monster entwickelten CeBIT-Online-Jobbörse stellen wir ein punktgenaues, speziell auf die Bedürfnisse dieser Branche zugeschnittenes Tool zur Verfügung, das dabei hilft, sowohl national als auch international die passenden Talente zu finden.”

Gemeinsam erhoffe man sich, dem akuten Fachkräftemangel in der digitalen Welt entgegenzuwirken. Die Jobbörse wende sich sowohl an Unternehmen der ITK-Wirtschaft, die qualifizierte Mitarbeiter suchen, als auch an branchenfremde Firmen, die Arbeitsplätze in den Bereichen Informationstechnologie, Telekommunikation, Elektronik und Online-Medien anbieten. Für alle CeBIT-Aussteller sei das eine ideale Gelegenheit, sich im Rahmen des wichtigsten Events der digitalen Welt als potenzieller Arbeitgeber zu präsentieren.

Ein Schwerpunkt der Kooperation zwischen CeBIT und Monster liegt 2013 auf dem internationalen Recruiting. Nach Angaben der Organisatoren ermöglicht die CeBIT-Online-Jobbörse Unternehmen, länderübergreifend nach dem passenden Mitarbeiter zu suchen. Fachkräfte könnten sich weltweit um Positionen in der Hightech-Wirtschaft bewerben. Ein besonderes Augenmerk gelte dabei dem CeBIT-Partnerland Polen. Das Nachbarland Deutschlands verfüge über ein hohes Potenzial an gut ausgebildeten Spezialisten der digitalen Industrie.

Fotogalerie: Unter, hinter und über der CeBIT

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Tipp: Wie gut kennen Sie sich mit der europäischen Technologie-Geschichte aus? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.