ownCloud integriert Schutz vor Ransomware

Office-AnwendungenSoftware

Schutz vor Viren und eine Funktion für die Rettung von Daten sollen gespeicherte Informationen beim Anwender sicher machen.

Die neue ownCloud Ransomware Protection App ist ab sofort im ownCloud-Marketplace verfügbar. Neu ist ein umfangreicher Schutz gegen Ransomware-Attacken. Neben einer Blacklist, die bekannte Schädlinge ausfiltert, sorgen die Entwickler der Datenlösung auch über eine Funktion für die Wiederherstellung der Daten.

owncloud 9 richtig installieren (Grafik: owncloud)

Dafür werden verschlüsselte Dateien gesondert gespeichert und können dann zurück gerollt werden. Administratoren können damit betroffene Dateien auf den Zeitpunkt vor einer Attacke zurücksetzen.

Angriffe, die auf das Erpressen von Lösegeldern abzielen, werden immer verbreiteter. Nicht immer sind die Attacken so prominent wie etwa bei den Beispielen Petya oder Wannacry.

Ausgewähltes Whitepaper

So lassen sich Risiken bei der Planung eines SAP S/4HANA-Projektes vermeiden

Ziel dieses Ratgebers ist es, SAP-Nutzern, die sich mit SAP S/4HANA auseinandersetzen, Denkanstöße zu liefern, wie sie Projektrisiken bei der Planung Ihres SAP S/4HANA-Projektes vermeiden können.

Doch auch wenn das Thema nur bei größeren Attacken wie zuletzt bei Wannacry oder Petya in den Fokus rückt, ist die Gefahr gerade für Unternehmen durchaus real. Angreifer versuchen auch die Attacken immer wieder zu variieren und sind nicht immer einfach zu erkennen.

Dennoch werden in vielen Fällen Ransomware Dateien verschlüsselt und mit einer neuen Dateiendung versehen. Die Präventionsfunktion der App blockiert Dateiänderungen, die in einer Blacklist erfasst sind wie etwa ‘.crypt’, und verhindert so den Upload.

Webinar

Digitalisierung fängt mit Software Defined Networking an

In diesem Webinar am 18. Oktober werden Ihnen die unterschiedlichen Wege, ein Software Defined Network aufzubauen, aus strategischer Sicht erklärt sowie die Vorteile der einzelnen Wege aufgezeigt. Außerdem erfahren Sie, welche Aspekte es bei der Auswahl von Technologien und Partnern zu beachten gilt und wie sich auf Grundlage eines SDN eine Vielzahl von Initiativen zur Digitalisierung schnell umsetzen lässt.

Das Blacklisting erfolgt dabei über ein automatisiertes Konfigurationsskript in der ownCloud File-Firewall-Technologie. In der Folge können infizierte/verschlüsselte Dateien nicht mehr auf den ownCloud Server hochgeladen werden. Dort bleiben die Originaldateien erhalten. Bei jedem Update der App wird die Blacklist ebenfalls automatisch aktualisiert.

Eine weitere Präventionsmaßnahme ist das ‘Account Locking’. Nach einer erkannten Attacke blockiert diese den weiteren Zugriff auf den Account über den Client. So wird eine Ausbreitung der der Ransomware verhindert.

Die Sperrung wird automatisch ausgelöst, lässt sich aber auch vom Administrator im Vorfeld deaktivieren. Nutzer erhalten im Anschluss eine Fehlermeldung über die Sperrung ihres Kontos. Diese gilt dabei nur für den Client, über das Web-UI bleibt die Anwendung aber weiterhin vollständig nutzbar. Dort informiert ein Benachrichtigungsbanner über die Sperrung und leitet Benutzer zu den persönlichen Einstellungen, über die das Konto wieder entsperrt werden kann. Natürlich erst nachdem die Attacke abgewehrt wurde.

PartnerZone

Effektive Meeting-und Kollaboration-Lösungen

Mitarbeiter sind heute mit Konnektivität, Mobilität und Video aufgewachsen oder vertraut. Sie nutzen die dazu erforderlichen Technologien privat und auch für die Arbeit bereits jetzt intensiv. Nun gilt es, diese Technologien und ihre Möglichkeiten in Unternehmen strategisch einzusetzen.

“Über 90 Prozent der aktuellen Ransomware-Angriffe arbeiten mit einer Umbenennung der Dateiendung. Diesen können wir effektiv vorbeugen”, so Holger Dyroff, COO von ownCloud. Weitere zehn Prozent aber verändern die Endungen nicht oder zufällig.

In solchen Fällen kann die Roll-Back-Funktion der Lösung für eine Wiederherstellung mit zusätzlichen Versionierungsmöglichkeiten eine Lösung bieten. Ein eigener Scanner identifiziert den genauen Zeitpunkt des Angriffs. Die Daten werden dann automatisch mit der ownCloud synchronisiert, so dass sich der User nicht selbst um die Datensicherung kümmern muss.

Durch die Möglichkeit zur selektiven Wiederherstellung auch für einzelne User auf einen beliebigen Zeitpunkt werden unter Umständen groß angelegte Backups überfällig.  Die neue Ransomware App ist für alle ownCloud Enterprise Subscriptions ohne Aufpreis verfügbar.

 

Lesen Sie auch :
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen