ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Android 5.0 Lollipop
Google nennt Details zu den neuen Sicherheitsfunktionen. Die sollen das Betriebssystem vor allem für den Unternehmenseinsatz absichern. So soll etwa die Verwendung des Sperrbildschirms soll unter Android 5.0 mit der Funktion Smart Lock vereinfacht werden und die Sandbox-Technologie SELinux weitet Google auch auf den Kern von Android aus.
mehr
Das iPhone 6 ist ab 12. September vorbestellbar und wird ab 19. dann in neun Ländern, darunter auch Deutschland, ausgeliefert (Screenshot: ITespresso).
Der iPhone-Hersteller verhandelt angeblich mit HID Global und Cubic über entsprechende Einsatzmöglichkeiten. Cubic entwickelt Smart-Card-Systeme für den öffentlichen Nahverkehr. Dieses will Apple in NFC-fähigen iPhones einsetzen. HID Global bietet schlüssellosen Zugang zu Gebäuden per Smartphone.
mehr
Lenovo plant Übernahme von BlackBerry
Einer anonymen Quelle zufolge will Lenovo 15 Dollar pro Aktie bezahlen. Das Maximalgebot liegt demnach bei 18 Dollar pro Anteilsschein. Diese Woche soll ein offizielles Angebot folgen. Lenovo hat bereits mehrfach versucht, BlackBerry zu übernehmen.
mehr
Nokia Here Samsung Galaxy
Der Offline-Kartendienst ist ab sofort für Galaxy-Smartphones verfügbar. Versionen für andere Android- und iOS-Geräte will Nokia bis Jahresende liefern. Nokia Here stellt Offline-Navigation mit Routenführung für fast 100 Länder bereit. Das entsprechende Kartenmaterial ist kostenlos herunterladbar.
mehr
Bundeskanzlerin Merkel zeigt auf der CeBIT 2013 ihr neues Smartphone von Blackberry und Secusmart (Bild: Deutsche Messe AG).
Die zuständige Tochter Trust2Core will die Telekom dem NDR zufolge auflösen. Nur 600 Krypto-Handys konnten verkauft werden. Geplant waren 2500 Geräte. Die Smartphones des Konkurrenten Secusmart sind in den Ministerien beliebter.
mehr
Logo Samsung
Samsung 360 Services for Business ist eine plattformübergreifende Enterprise-Mobility-Lösung, die Geräte vom Smartphone bis zum Drucker unterstützt. Der Support umfasst Hardware und Software beliebiger Hersteller. Damit gehe Samsungs Vorstoß einen Schritt weiter als die Allianz von Apple und IBM, meint eine IDC-Analystin.
mehr
blackBerry_Blend
Das neue mutige Smartphone-Design des Passports ist nicht die einzige Neuerung, die der kanadische Hersteller ankündigt. Blend sorgt für die Synchronisierung von Daten, damit richtet sich BlackBerry auch weiter auf Software aus.
mehr
Statt auf ein "Me-too"-Produkt zu setzen versucht sich BlackBerry mit dem Passport in neuem Design. Quelle CNET.com
BlackBerrys neuestes Smartphone sticht vor allem aufgrund der ungewöhnlichen Form hervor. Das quadratische Gerät verfügt über eine physische Tastatur und hat eine Laufzeit von bis zu 25 Stunden. Das Passport ist ab sofort verfügbar.
mehr
Das iPhone 6 ist ab 12. September vorbestellbar und wird ab 19. dann in neun Ländern, darunter auch Deutschland, ausgeliefert (Screenshot: ITespresso).
Wie viele Modelle des iPhone 6 und 6 Plus Apple abgesetzt hat, teilt der Konzern nicht mit. Es erklärt nur, dass es einen neuen Rekord am ersten Verkaufswochenende erzielen konnte. 2013 verkaufte es die Vorgängergeneration insgesamt 9 Millionen Mal in den ersten drei Tagen.
mehr
p9983_blackberry-porsche
Hochwertiges Design, Tasten aus Edelstahl, Glasfasergewebe und spezielle 3D-Tasten sowie BlackBerry OS 10 machen das P'9983, das neue Porsche-Handy von BlackBerry aus. Das ganze hat natürlich einen stolzen Preis.
mehr
Apple iPhone 6 (Screenshot: Gizmodo.de)
Mit der Auslieferung des iPhone 6 und iPhone 6 Plus startet Apple am 19. September. Das 4,7-Zoll-Smartphone ist ab 699 Euro erhältlich. Das Plus-Modell kommt ab 799 Euro in den Handel. Sie sind ausgestattet mit einem A8-Prozessor sowie NFC, durch das der Bezahldienst Apple Pay möglich ist.
mehr
Samsung Galaxy Note Edge (Bild: News.com)
2014 sollen den Marktforschern zufolge 175 Millionen Phablets verkauft werden. Für Notebooks erwartet IDC Absatzzahlen in Höhe von 170 Millionen. 2015 rechnen sie mit 318 Millionen Phablets bei gleichzeitig 233 Millionen verkauften Tablets.
mehr
Statt auf ein "Me-too"-Produkt zu setzen versucht sich BlackBerry mit dem Passport in neuem Design. Quelle CNET.com
Das Smartphone ist mit einem 4,5-Zoll-Bildschirm ausgestattet und verfügt über eine dreireihige mechanische Tastatur. Das quadratische Display des Passport ist vor allem für Tabellenkalkulationen gedacht.
mehr
Straßentypen lassen sich durch die neue Farbgebung nun deutlich einfacher unterscheiden (Screenshot: ZDNet.de).
Aktuell befindet sich Nokia Here für Android noch in der Beta-Phase. Ab Anfang Oktober soll die Navigations-App zum Verkaufsstart von Samsungs Smartwatch Gear S für Galaxy-Smartphones kostenlos erhältlich sein.
mehr
Tabellenkalkulation auf Smartphones – das Passport in der Mitte (Bild: Blackberry)
Bestätigt sind bereits die BlackBerry-Geräte Classic und Passport. Eine angebliche Roadmap zeigt zudem das "erschwingliche Manitoba" und das teure Modell "Prestige Khan". BlackBerry bedient somit vier ausgemachte Zielgruppen. Mit der Porsche-Edition des Z10 hatte es bereits den Luxusbereich abgedeckt.
mehr
iPhone 5S, iPhone 5c
Das Austauschprogramm betrifft Geräte die zwischen September 2012 und Januar 2013 verkauft wurden. Laut Apple weisen einige iPhone-5-Geräte eine kürzere Batterielebensdauer auf oder erfordern häufigeres Aufladen. Durch die Seriennummer lassen sich betroffene Geräte ermitteln.
mehr
motorola_ara
Der System-on-chip des chinesischen ARM-Anbieters Rockchip soll als Anwendungsprozessor in einem Modul arbeiten, ohne einen Bridge-Chip zu benötigen. Projektleiter des modularen Smartphones Paul Eremenko sieht den Prozessor als "Vorreiter für unsere Vision einer modularen Architektur".
mehr
Das iPhone 6 soll laut ersten Gerüchten mit 5,6 Millimetern noch einmal etwas dünner als der Vorgänger sein. Quelle: Cnet.com
Blogger John Gruber spekuliert über die möglichen Auflösungen des iPhone 6. Seiner Meinung nach betragen sie 1334 mal 750 Bildpunkte respektive 2208 mal 1242 Bildpunkte. Somit sollen vorhandene Apps weiterhin lauffähig bleiben, während zugleich mehr Inhalte darstellbar sind.
mehr
BlackBerry Logo
Sandeep Chennakeshu tritt die Stelle als Chef der neuen Zukunftssparte mit sofortiger Wirkung an. Er ist selbst Erfinder und hält 73 Patente. BlackBerry Technology Solutions umfasst unter anderem QNX, den Verschlüsselungsspezialisten Certicom und das mit Antennentechnik befasste Paratek.
mehr
Patente
Die beiden Konzerne verstoßen nach Ansicht der US-Handelsbehörde ITC nicht gegen Patente von InterDigital. Das Unternehmen kündigt Berufung an. Zu einem späteren Zeitpunkt will die ITC klären, ob InterDigital sein geistiges Eigentum zu fairen Bedingungen bereitstellt.
mehr