Mobile

ipad_air_2_800x600

Apple bringt iPad Mini 4 im Herbst

Das Tablet soll die gleiche technische Ausstattung erhalten wie das aktuelle iPad Air 2. Unter anderem zählen dazu der A8X-Prozessor und die 8-Megapixel-iSight-Kamera. Das iPad Air 3 könnte hingegen nur einen neueren Prozessor erhalten.

Ab dem 4. Quartal 2016 könnte es wieder Smartphones mit der Marke Nokia geben. Derzeit vertreibt Microsoft die Hardware unter dem Namen Lumia.

Lumia-Smartphones mit 20-Megapixel-Kamera geplant

Microsoft arbeitet angeblich an den zwei Premium-Smartphones Lumia 950 und Lumia 950 XL. Sie sollen von 64-Bit-Prozessoren von Qualcomm angetrieben werden und Windows 10 nutzen. Sie unterstützen zudem den biometrischen Anmeldedienst Hello.

Logo Microsoft Send (Bild: Microsoft)

Send: Microsoft veröffentlicht E-Mail-Chat-App

Um die Anwendung verwenden zu können, benötigen Nutzer ein Outlook- oder Office-365-Konto. Zudem ist Send bislang nur für iOS in den USA und Kanada verfügbar. Für den Versand von Kurznachrichten greif Send auf E-Mail-Adressen zurück. Versionen für Android und Windows Phone sind in Planung.

Logo Java

Oracle will Java-Rechtsstreit erneuern

Viel hat sich seit der ersten Klage gegen Google wegen Urheberrechtsverletzungen in Java durch das Mobilbetriebssystem Android getan. Nun will Oracle in dem Rechtsstreit neue Eingaben machen.

Oracle Logo (Bild: Oracle)

Oracle Access Management bekommt Mobile Security

Oracle kündigt eine Integration von mobilen Management-Funktionen in die Identity Management Plattform an. Damit können Organisationen nun über eine einzige Plattform den Zugriff auf mobile-, Cloud- und On-Premise-Anwendungen verwalten. Mit der jüngsten Version des Oracle Identity Management 11gR2 Patchset 3, führt nun Oracle auch integrierte Funktionen für das Enterprise Mobility Management in den Oracle Identity

Apple-Store in München (Bild: Andre Borbe / silicon.de)

Apple setzt 47 Millionen iPhones ab

Den Umsatz mit Smartphones steigerte der Konzern im dritten Geschäftsquartal auf 31 Milliarden Dollar. Dennoch kann Apple die Erwartungen nicht erfüllen. Allerdings legen Konzerngewinn und –umsatz deutlich zu.

Logo Sailfish OS. (Bild: Jolla)

Jolla stellt Sailfish 2.0 vor

Die neue Version des mobilen Betriebssystems soll Geräte mit Sailfish schneller und flüssiger machen. In den nächsten Wochen erhalten zunächst Early-Access-Nutzer das Update. Jolla kündigt zudem mit Intex Technologies den ersten Lizenzpartner an.

iPhone 6 (Bild: Apple)

iPhone 6S: Samsung und TSMC fertigen bereits A9-Prozessor

Die Hersteller können den Zeitplan trotz von Apple geforderten Änderungen des Chip-Designs einhalten. Die Audio-Chips und Fingerabdrucksensoren stellt TSMC her. 80 Millionen Einheiten der neuen iPhone-Generation soll Apple in diesem Jahr bestellt haben.

Das Commodore PET kommt mit Emulatoren für C64- und Amiga-Programme (Bild: Commodore Business Machines LTD).

Comeback: Commodore bringt Smartphone auf den Markt

Das Android-Gerät soll auch Emulatoren für C64- und Amiga-Programme mitbringen. Das Smartphone hat Commodore Business Machines entwickelt. Es nutzt Android 5.0 als Betriebssystem. In wenigen Tagen soll es für etwa 300 Dollar im Handel verfügbar sein.

Windows Phone 8 (Bild: Nokia)

Microsoft stellt Business-Smartphones in den Fokus

Der Softwarekonzern will Produktivität und Geschäftsprozesse neu erfinden. Dabei soll die schnelle App-Entwicklung für Windows-Phone auch eine wichtige Rolle spielen. Damit widerlegt der Konzern die Gerüchte, dass Microsoft aus dem Mobilmarkt aussteigen will.

Logo Windows 10 (Bild: Microsoft)

Windows 10 Mobile: Neuer Build 10166

Microsoft beseitigt mit der neuesten Preview-Version auch zahlreiche Fehler. Darunter sollen alle bekannten Bugs der Vorgängerversion sein. Zudem gibt der Konzern den Windows Store in der finalen Version frei und überarbeitet die Kontakte-Live-Kachel.

AWS-Logo (Bild: Amazon)

Amazon startet AWS Device Farm

Der Cloud-Service erlaubt es Android- und Fire-OS-Entwicklern, ihre Apps auf echten Smartphones und Tablets zu testen. Das Angebot an Geräten soll stetig erweitert werden und neue Modelle berücksichtigen. AWS Device Farm ist ab 13. Juli verfügbar.