Mobile

Sicherheit_steria_aufmacher

IT-Sicherheit  zwischen Wunsch und Wirklichkeit

Zu viele Unternehmen kümmern sich noch immer zu wenig um ihre Sicherheit. Vor allem im Bereich mobile tritt das besonders eklatant zu tage, findet silicon.de-Blogger Mirko Brandner von Arxan. Zumindest aber scheint die Politik das Problem langsam aber sicher zu erkennen.

Tablet Business (Bild: Shutterstock)

Firmen brauchen neue Regelungen für private und berufliche Aktivitäten

Einer Studie im Auftrag von MobileIron zufolge werden 58 Prozent der Befragten, die Smartphone und Tablet bei der Arbeit einsetzen und dort etwa private Anrufe tätigen, von Gewissensbissen geplagt. Das Unternehmen empfiehlt daher eine Neufassung von Firmenrichtlinien. Aus der Studie geht auch hervor, dass Wearables künftig vermehrt am Arbeitsplatz Einzug halten werden.

LG G 4 (Bild: LG)

LG stellt Flaggschiff-Smartphone G4 vor

Das Mobilgerät ist mit einem leistungsstärkeren Prozessor und besserer Kamera als der Vorgänger ausgestattet. Das LG G4 kommt voraussichtlich ab Juni mit Leder-Wechselcover in den Handel. Das Standardmodell verfügt über eine texturierte Kunststoffrückseite.

Terry Myerson präsentiert Windows 10. (Bild: Microsoft)

Windows 10 ermöglicht Nutzung von Android-Apps

Smartphones, Tablets und PCs: Die Anwendungen für Googles Betriebssystem sollen auf allen Geräten mit Windows 10 laufen. Ein Schlag ins Gesicht für Windows-Entwickler sei die Android-Kompatibilität, so Microsoft-Kenner Paul Thurrott.

Apple-Store in München (Bild: Andre Borbe / silicon.de)

Apple steigert Umsatz auf 58 Milliarden Dollar

Vor allem die iPhone- und Mac-Verkäufe tragen zum Wachstum bei. Insgesamt setzte Apple 61,17 Millionen Smartphones im zweiten Geschäftsquartal ab. Der Konzern übertrifft damit sogar die Ergebnisse des Weihnachtsquartals 2013.

Nokia_Lumia_830

Microsoft zahlt bei jedem Lumia-Smartphone drauf

12 Cent pro Gerät verliert der Softwarekonzern. Kosten für Marketing sowie Forschung und Entwicklung sind dabei noch nicht eingerechnet. Außerdem warnt Microsoft vor einer größeren Abschreibung auf den Wert der Handysparte. Dadurch könnte der Gewinn im nächsten Quartal deutlich belastet werden.

Sicherheit (Bild: Shutterstock)

SSL-Bug gefährdet Tausende iOS-Apps

Der Fehler in der freien Netzwerbibliothek AFNetworking macht die Anwendungen anfällig für Man-in-the-middle-Angriffe. Kriminelle können Daten Mitlesen, die eigentlich verschlüsselt sein sollten. Entwickler sollten schnellstmöglich auf AFNetworking 2.5.3 aktualisieren.

Nokia Logo (Bild: Nokia)

Nokia dementiert Smartphone-Rückkehr

Zuvor gab es Berichte, dass Nokia 2016 ein neues Smartphone auf den Markt bringen will. Das weist der Konzern nun zurück. In China ist der Konzern mit einem Android-Tablet vertreten.

MIPS_Warrior_Android

Imagination Technologies will MIPS neues Leben einhauchen

Die mehr als 30 Jahre alte Prozessor-Architektur MIPS soll künftig auch auch Smartphones und Tablets wieder eine Rolle spielen. Ein neues Programm für Universitäten soll nicht nur Forschung und Lehre optimieren, sondern auch die Verbreitung von MIPS voranbringen.

Verschlüsselung (Bild: Shutterstock)

HTTPS-Lücke: 1500 iOS-Apps gefährdet

Die kritische Schwachstelle befindet sich in der Open-Source-Bibliothek AFNetworking. In Version 2.5.1 lässt sie die Überprüfung von SSL-Zertifikaten aus. Auf diese Weise sind Angreifer in der Lage, mit gefälschten Zertifikaten per HTTPS verschlüsselten Datenverkehr zu entschlüsseln.

Google Logo (Bild: Google)

Google bevorzugt Webseiten mit Mobil-Optimierung

Web-Seiten, die bestimmte Merkmale aufweisen, die sie für die Nutzung auf dem Tablet oder Smartphone geeigneter machen, werden künftig gegenüber anderen Seiten bevorzugt. Elemente wie Adobe Flash sorgen dagegen für eine Abwertung bei Google.

Android for Work (Bild: Google)

Android für Work: Google veröffentlicht App

Die Anwendung steht für Geräte mit Android 4.0 bis 4.4 zur Verfügung. Nutzer können mit Android for Work geschäftliche von privaten Daten trennen. Allerdings unterstützt die App nur EMM-Lösungen von Google-Partnern wie Airwatch, BlackBerry, Citrix oder SAP.

Mobile Enterprise. (Bild: Shutterstock)

Mobile Enterprise – zurück zur inneren Ruhe

Die Balance zwischen effektivem Arbeiten und sicheren Unternehmensanwendungen ist bei mobilen Anwendungen besonders wackelig und schwierig. Crisp Research Analyst Max Hille hat sich mal genauer angeschauft, welche Möglichkeiten Unternehmen haben.

Logo O2 (Bild: O2)

O2 schaltet Voice-over-LTE frei

Künftig müssen LTE-fähige Geräte nicht mehr ins UMTS- oder GSM-Netz wechseln, damit Telefonate angenommen oder gestartet werden können. Dadurch sollen kürzere Rufaufbauzeiten, bessere Sprachqualität und längere Akkulaufzeit ermöglicht werden.

good_logo

Good Technology und VMware begraben Patentstreit

Sämtliche Auseinandersetzungen zwischen den beiden Enterprise-Mobile-Management-Spezialisten sind beigelegt, darunter falle auch die VMware-Tochter AirWatch. Daneben soll ein weiteres Abkommen die Interoperabilität der Lösungen der Anbieter verbessern.