Mobile

Android Logo (Bild: Google)

Office-Apps: Microsoft baut Android-Kooperation aus

Die mobilen Büroanwendungen sind künftig auch auf Android-Tablets von LG und Sony vorinstalliert. In Deutschland arbeitet Microsoft mit Axdia International, Ionik und Wortmann zusammen. Insgesamt 20 neue Gerätehersteller wollen die Office-Apps ab Werk anbieten.

Apple MacBook Pro Retina 13 Zoll Force Touch (Bild: Apple)

iOS 9 erhält Unterstützung für Force Touch

Angeblich verfügt das kommende iPhone 6S über ein Force-Touch-Display. Apple will unter iOS 9 mit der Technik unter anderem die “Tippen und Halten”-Aktionen ersetzen. Auch ein neues Design der Tastatur sollen in Planung sein.

Cortana stellt sich vor. (Bild: News.com)

Microsofts Cortana kommt auch für Android und iOS

Für Nutzer von Apples und Googles Betriebssystem will Microsoft auch Companion-Apps veröffentlichen. Mit ihnen sollen sie Android- und iOS-Geräte mit einem Windows-10-PC verbinden können. Noch in diesem Jahr sollen sie zur Verfügung stehen.

Logo Firefox (Bild: Mozilla)

Firefox: Mozilla kündigt erste Beta für iOS an

Die Testversion soll in Kürze für ausgewählte Nutzer zur Verfügung stehen. Die Entwickler empfehlen den Einsatz des auf Github verfügbaren Quellcode nur für “mutige Tester”. Wegen der Vorgaben von iOS kann kein öffentlicher Betatest durchgeführt werden.

Android Logo (Bild: Google)

Android: Zurücksetzen entfernt nicht sämtliche Daten

Auf Geräten mit Android 2.3 bis 4.3 bleiben nach einem Factoy Reset unter anderem die Master Cookies des Google-Kontos zurück. Sie erlauben die Synchronisation mit den Google-Diensten. Über 500 Millionen Geräten sollen davon betroffen sein.

iPad-App für Senioren (Bild: IBM)

iPad Pro könnte Multitasking bekommen

Mehrere Anwendungen gleichzeitig anzeigen und bearbeiten soll mit einer neuen iPad-Generation möglich werden. Für Unternehmen und Bildungseinrichtungen sollen auch mehrere Nutzer an dem Gerät arbeiten können.

Apple HomeKit (Bild: Apple)

Home: Apple arbeitet an App für HomeKit-Steuerung

Noch ist nicht bekannt ob die Anwendung zur Konfiguration oder Steuerung eines Smart Homes verwendet werden kann. Sie soll bislang nur rudimentäre Funktionen enthalten. Ebenfalls offen ist die Frage, ob es eine Präsentation auf der WWDC am 8. Juni geben wird.

Apple-Store in München (Bild: Andre Borbe / silicon.de)

Apple schränkt offenbar digitales Rückgaberecht ein

In den vergangenen Tagen haben Apple-Nutzer vermehrt die Aufforderung bekommen, auf ihr zweiwöchiges Rückgaberecht beim Kauf von Apps oder Musik zu verzichten. Normalerweise betrifft das nur Nutzer die auffällig oft Anwendungen zurückgegeben haben.

Surface Pro 3 (Bild: Microsoft)

Praxistest: Surface Pro 3 mit Zubehör im Alltagseinsatz

Das Surface Pro 3 ist ein Hybridgerät, das für den Einsatz als Tablet und als Notebook geeignet ist. Weder Fisch noch Fleisch sagen die einen, sehr flexibel die anderen. Die Eindrücke einer zweimonatigen Nutzung zeigen, wo die Stärken und Schwächen des Geräts liegen.

Logo Microsoft (Bild: Microsoft)

Flow: Microsoft arbeitet an neuer E-Mail-App

Die mobile Anwendung soll im Messaging-Stil gehalten sein und offenbar vorerst für iOS erscheinen. Nutzer können mit ihr ähnlich wie in einem Chat, ohne Betreff, Anrede oder Signatur auch mit normalen Mail-Clients kommunizieren.

Microsoft-Intune_2_640x480

Microsoft Intune: Android erhält App-Wrapper

Für iOS ist die Sicherheitsfunktion bereits seit Dezember 2014 verfügbar. Microsoft bringt mit dem Mai-Update für Intune auch die Möglichkeit unter Android, obligatorische Apps via Google Play zu verteilen.

BlackBerry Logo (Bild: BlackBerry)

BlackBerry startet Trade-up-Programm für alte Smartphones

Für die Inzahlungnahme von Altgeräten kooperiert der Konzern mit Clover. Das Trade-up-Programm ist bis zum 31. Mai gültig. Gegen Vorlage eines Belegs über den Kauf eines aktuellen BlackBerry-Geräts erhalten Teilnehmer bis zu 115 Euro für ihr altes, funktionsfähiges Smartphone.

Logo Windows 10 (Bild: Microsoft)

Windows 10 Mobile: Microsoft will Updates selbst verteilen

In der Regel erhalten Smartphone-Nutzer ihre Aktualisierungen über Mobilfunkanbieter und Gerätehersteller. Künftig sollen sie Updates aber direkt von Microsoft erhalten. Damit passt der Softwarekonzern den Prozess an den der Desktopversion von Windows an.

Windows 10 Mobile (Bild: Nate Ralph/CNET)

Windows 10 Mobile: Neue Preview auch für HTC One (M8) verfügbar

Neben den Lumia-Modellen – inklusive 930, 640 und 640 XL – steht das Build 10080 erstmals für ein Smartphone eines anderen Herstellers zur Verfügung. Es enthält unter anderem Universal Office Apps. Für den produktiven Einsatz enthält die mobile Vorabversion noch zu viele Fehler.

Logo Citrix

Synergy: Citrix zeigt Workspace Cloud

Citrix will mit der Workspace Cloud eine Lösung bereitstellen, über die Unternehmen virtuelle Desktops, virtuelle Anwenungen und Daten über sämtliche Endgeräte sicher und verlässlich bereit stellen können. Enterprise Mobile Management und Virtuelle Desktops wachsen damit zusammen.