Mobile

iOS 10 (Grafik: Apple)

iOS 10.3 löst HFS+ durch Apple File System ab

Mit iOS 10.3 behebt Apple zudem auch 84 zum Teil als kritisch eingestufte Sicherheitslücken. Das HFS+-Dateisystem ist bereits 30 Jahre alt. Für den Umstieg müssen alle Dateien konvertiert werden, wodurch das Update deutlich länger als gewohnt dauern wird.

Apple übernimmt den Entwickler der App Workflow (Bild: DeskConnect)

Apple übernimmt Anbieter der App Workflow

Die iOS-Anwendung soll weiterhin angeboten werden. Sie ist jetzt kostenlos im App Store erhältlich. Die Anwendung integriert sich mit Apps von Apple und Anbietern wie Evernote, Dropbox und Facebook.

Portégé X30 (Bild: Toshiba)

Toshiba kündigt Ultrabook-Serien Portégé X30 und Tecra X40 an

Die Tecra-X40-Modelle kommen mit einer Bauhöhe von 16,9 Millimetern und einem Gewicht von 1,25 Kilogramm. Das Portégé X30 wiegt bei einer Bauhöhe von 15,9 Millimetern 1,05 Kilogramm. Beide Notebook-Serien sollen mit Intels Kaby-Lake-Prozessoren im zweiten Quartal in Deutschland auf den Markt kommen.

Samsung Galaxy Book (Bild: Samsung)

Samsung stellt Windows-10-Tablet Galaxy Book vor

Das Samsung Galaxy Book kommt mit Windows 10, Tastatur sowie S Pen und soll als PC-Ersatz dienen. Es ist in einer 10,6-Zoll- und einer 12-Zoll-Variante erhältlich. Das 9,7-Zoll große Tablet Galaxy Tab S3 wird ebenfalls mit S Pen ausgeliefert. Es nutzt Android 7.0 und soll durch Entertainment-Ausstattung punkten.

Blackberry (Bild: Blackberry)

Polizei knackt PGP-Verschlüsselung

Erneut behauptet die niederländische Polizei, mit PGP verschlüsselte Nachrichten auf BlackBerry-Smartphones geknackt zu haben, angeblich um an die Kommunikation von organisierten Verbrecherbanden zu kommen. Der Hersteller dementiert die Berichte teilweise.

Android-Security (Bild: ZDNet.com)

Vorinstallierte Malware auf Android-Smartphones entdeckt

Insgesamt wurde von Experten von Check Point Malware auf 38 Smartphones und Tablets von Samsung, LG, Asus, Oppo, ZTE und Lenovo gefunden. Offenbar wird sie irgendwo in der Lieferkette aufgespielt. Die Hersteller selbst seien dafür allerdings nicht verantwortlich.

#TrustOpen Red Hat